Polizei ermittelt Katze in Dessau vom Balkon gestoßen

Eine Frau soll in Dessau die Katze einer Nachbarin absichtlich von einem Balkon in der vierten Etage gestoßen haben. Wie die Polizei mitteilte, musste das Tier wegen seiner schweren Verletzungen eingeschläfert werden. Eine 17-Jährige will die Tat beobachtet haben.

Hauskatze sitzt in einer Wohnung und starrt nach oben
Eine Katze musste in Dessau nach dem Sturz von einem Balkon eingeschläfert werden. (Symbolbild) Bildrechte: IAMGO / Westend61

In Dessau soll eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses die Katze einer Nachbarin absichtlich von einem Balkon in der vierten Etage gestoßen haben. Dabei habe sich das Tier so schwere Verletzungen zugezogen, dass es anschließend in einer Tierpraxis von seinen Leiden erlöst werden musste, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

17-Jährige hat Tat beobachtet

Die 17-jährige Besitzerin der Katze will die Frau der benachbarten Wohnung am Dienstag dabei beobachtet haben, wie sie dem Tier bewusst einen Schubser verpasste. Das gab die junge Dessauerin bei der Erstellung einer Anzeige im Polizeirevier an. Die Tierhalterin soll sich laut Polizei zur Tatzeit außerhalb des im Wohngebiet Zoberberg liegenden Hauses befunden haben. Die Polizei ermittelt nun gegen die Nachbarin.

dpa, MDR (Oliver Leiste)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 19. August 2022 | 18:00 Uhr

Mehr aus Dessau-Roßlau, Anhalt und Landkreis Wittenberg

Ein junger Mann im lindgrünen Pullover kuschelt mit einem braunen Pferd. In einer Hand hält er ein Mobiltelefon. mit Video
Sein Handy hat Patrick Thomalla immer mit dabei auf der Koppel und im Stall. Denn alles, was es dort Neues gibt, zeigt der 31-Jährige auf Instagram und TikTok. Bildrechte: MDR/Jana Müller

Mehr aus Sachsen-Anhalt