Verkehrswende Havag bringt drei Elektrobusse in den Linienverkehr

Die Hallesche Verkehrs-AG (Havag) startet den Linienbetrieb dreier Elektrobusse. Sie fahren seit Montag auf der Linie 21. Mittels Schnellladestation sollen sie künftig an der Endhaltestelle aufgetankt werden.

Ein Elektro-Bus der Havag in Halle.
Ein Elektro-Bus der Havag in Halle. Bildrechte: Stadtwerke Halle GmbH

Die Hallesche Verkehrs-AG (Havag) hat am Montag den Betrieb von drei Elektrobussen gestartet. Das teilte das Unternehmen mit. Die Fahrzeuge sollen auf der Linie 21 zwischen Halle-Neustadt, Dölau, Lettin und Kröllwitz eingesetzt werden. An der Endstation können die Busse an einer Schnellladestation aufgeladen werden.

Zu den Anschaffungskosten, die bei bis zu 600.000 Euro liegen können, will sich die Havag noch äußern. Das Projekt soll sich trotz hoher Investitionssumme langfristig bezahlt machen und wird mit EU-Mitteln gefördert.

Erste E-Busse im Linienverkehr

Nach Angaben der Havag ist Halle die erste Stadt in Sachsen-Anhalt, die elektrisch betriebene Busse im Linienbetrieb einführt. In Stolberg und Magdeburg wurden zuvor jeweils elektrisch betriebene autonome Mini-Busse getestet.

Andere Städte sind schon einen Schritt weiter: Berlin plant nur noch E-Busse bis 2030, in der chinesischen 13-Millionenstadt Shenzhen ist laut Deutschlandfunk sogar bereits die gesamte Flotte — 16.000 Busse — elektrisch unterwegs.

MDR (Matthias Schliesing,Daniel Salpius,Julia Heundorf)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 27. Juni 2022 | 08:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/dc1093b3-ce8b-4ff4-ba6c-01aaa44be0a2 was not found on this server.

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt