Wissenschaft Silbersalz-Festival in Halle will noch präsenter im öffentlichen Raum werden

Das Medien- und Wissenschaftsfestival Silbersalz in Halle will auch im nächsten Jahr an der Mischung aus Kunst, Musik und Wissenschaft festhalten. Vor allem auf der Ziegelwiese in Halle wollen die Veranstalter beim nächsten Mal noch präsenter sein.

Mensch vor einer großen Aufblasfigur auf der Bühne.
Der Hingucker des Silbersalz 2022: Eine riesiege Leuchtfigur auf der Ziegelwiese in Halle. Bildrechte: SILBERSALZ Science & Media Festival

Das Organisationsteam des Silbersalzfestivals will auch bei der Ausgabe 2023 an dem bewährten Konzept aus einer Mischung von Kunst und Wissenschaft festhalten. Festival-Sprecherin Nina Kock sagte MDR SACHSEN-ANHALT, noch stehe das Programm für das kommende Jahr nicht.

Wir wollen viel im öffentlichen Raum präsent sein. Auf jeden Fall wird es wieder eine große Ausstellung geben.

Nina Kock, Sprecherin Silbersalz-Festival

Damit meint Kock die große Lichtkunstinstallation auf der Ziegelwiese. Dieses Jahr war es eine große weiße Figur in vorgebeugter Hockstellung, die Blickfang des Festivals war. Das fünftäge Fest war am Sonntag zu Ende gegangen.

Mehr Musik und mehr Filme

Ein junger Mann auf einer Schaukel mit VR Brille.
Wissenschaft mit Virtual-Reality-Brille erleben beim Silbersalz Bildrechte: Sia Duff

Ein großer Erfolg seien die gezeigten Kurzfilme gewesen, sagt Kock. Das Filmprogramm soll im kommenden Jahr aber noch "feinjustiert" werden. So soll es mehr Freiluft-Kino auf der Ziegelwiese in Halle geben. Das biete sich im Sommer an. Denn auch im kommenden Jahr wird das Silbersalz wieder im Juni stattfinden. Geplant ist es vom 21. bis 25. Juni 2023. Auch das Abendprogramm soll ausgeweitet werden: "Die Kombination mit der Musik abends war so toll und so erfolgreich", sagt Sprecherin Kock. Allein zu einer Veranstaltung mit DJ-Set seien 2.000 Gäste da gewesen. Auch mehr Konzerte könnte es geben.

Zukunft gesichert

Eigentlich sollte das Silbersalz dieses Jahr mit der 5. Ausgabe zum letzten Mal stattfinden. Die Robert-Bosch-Stiftung als größter Geldgeber wollte das Festival zunähst für fünf Jahre finanzieren. Doch auch die nächsten zwei Jahre will die Stiftung das Fest weiterfinanzieren. Nach Angaben der Veranstalter gab es dieses Jahr mehr als 15.000 Gäste in Halle, etwa so viele, wie bei der Ausgabe vor der Corona-Pandemie vor drei Jahren.

MDR (Paula Kautz; Tanja Ries)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT | 20. Juni 2022 | 06:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/f3c6f341-cf18-4fad-a554-f013f38b267e was not found on this server.

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt