Beliebtes Volksfest Veranstalter rechnen mit größter Eisleber Wiese aller Zeiten

Die Eisleber Wiese ist laut den Veranstaltern "Mitteldeutschlands größtes Volksfest". Nach einer coronabedingten Zwangspause rechnen die Organisatoren in diesem Jahr damit, dass die Veranstaltung so groß wird, wie noch nie in ihrer 500-jährigen Geschichte. Sie setzen dabei auch auf Superlative und einen Star-Gast.

Plaket der Eisleber Wiese mit Veranstlatern und Maskottchen.
Vom 16. bis 19. September 2022 wird wieder Eisleber Wiese gefeiert. Bildrechte: MDR/Stadt Eisleben

Die Eisleber Wiese spielt längst in der Champions League der Volksfeste ganz vorne mit. Oft wird sie in einem Atemzug mit den ganz Großen genannt: dem Oktoberfest, der Cannstatter Wasen oder der Kieler Woche. In den ostdeutschen Bundesländern sucht die Eisleber Wiese ihresgleichen. Und sie wird schon mehr als 300 Jahre länger gefeiert als das Oktoberfest in München.

Dieser Tradition will der Eisleber Wiesenmarkt treu bleiben und den Veranstaltern zufolge auch in diesem Jahr eigene Superlative setzen. So werde zum Jubiläum im 500. Wiesenjahr vom 16. bis zum 19. September die Festfläche auf rund 90.000 m² erweitert. Dadurch verlängere sich die Vergnügungsmeile in diesem Jahr auf knapp fünf Kilometer.

Nino de Angelo ist Stargast

Als Stargast kündigten Eislebens Bürgermeister Carsten Staub und der Marktmeister Siegmund Michalski den Sänger Nino de Angelo an. Mitorganisator Michalski sieht sich nun aber vor allem nach der gelungenen Premiere der Frühlingswiese gut vorbereitet: "Die Jubiläumswiese ist für uns Ansporn und Herausforderung zugleich. Wir werden hier etwas abliefern, was man von uns gewohnt ist, aber nicht selbstverständlich ist."

Nino de Angelo
Schlagerstar Nino de Angelo ist eines der Highlights auf der diesjährigen Eisleber Wiesen. Bildrechte: MDR/Die Schlager des Monats

Ich bin fest davon überzeugt, dass die Wiese in diesem Jahr so groß wird wie noch nie in ihrer 500-jährigen Geschichte.

Siegmund Michalski Marktmeister

Seit Dienstag wird an Eislebens Stadteingängen mit großen Plakaten auf die Jubiläumswiese hingewiesen. Für dieses Jahr versprach Michalski fünf Wiesenpremieren, von denen zwei sich zum ersten Mal auf einem Volksfest präsentieren.  

Kostenloser Jahrmarkt – Bier wird aber teurer

Aufgrund des Jubiläums werde es außerdem einen Jahrmarkt geben, der an die Anfänge vom einstigen Vieh- und Ochsenmarkt hin zum größten Volksfest in Mitteldeutschland erinnern soll, erklärt Michalski. "Alles, was auf diesem Jahrmarkt an Aktionskünstlern zu erleben ist, kann man bei freiem Eintritt erleben."

Deutlich teurer wird den Veranstaltern zufolge jedoch der Bierpreis sein. Kostete vor drei Jahren ein halber Liter Bier im Festzelt noch 5 Euro, schlägt die gleiche Menge Gerstensaft in diesem Jahr bereits mit 6 Euro zu Buche.

MDR (Thomas Tasler)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 12. Juli 2022 | 16:10 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/cb173793-225c-4adf-9b1c-e9a894528c2d was not found on this server.

Mehr aus Mansfeld-Südharz, Saalekreis und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Menschen sitzen an Tischen und hören einer Person an einem Redepult zu. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Collage aus einem Symbolbild mit Geldstücken und Geldscheinen und einen Foto von einem langen Stau. 2 min
Bildrechte: MDR/dpa/MDR um zwei
2 min 02.02.2023 | 18:00 Uhr

Landesrechnungshof, 460 Stunden Stau, Bettensteuer: die drei wichtigsten Themen vom 2. Februar aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp in nur 90 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteur Julian Mengler.

MDR S-ANHALT Do 02.02.2023 18:00Uhr 01:30 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-zweiter-februar-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video