100 Tage Schwarz-Rot-Gelb Ministerpräsident Haseloff: Wir werden das Coronavirus nicht wegbekommen

Gut 100 Tage ist Sachsen-Anhalts neue Landesregierung nun im Amt – Zeit für eine erste Bilanz. Nachdem MDR SACHSEN-ANHALT zuletzt schon einige Ministerinnen und Minister sowie die Opposition zu Wort kommen ließ, ist nun der Ministerpräsident an der Reihe. In Teil 9 erklärt Reiner Haseloff, warum Streit zur Wissenschaft dazugehört.

Reiner Haseloff
Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) steht an der Spitze der Regierungskoalition in Sachsen-Anhalt. Bildrechte: imago images / Jürgen Heinrich

Sollte es eine allgemeine Impfpflicht gegen das Coronavirus geben? Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) geht davon aus, dass es in dieser Diskussion keine schnelle Einigung geben wird. Haseloff sagte MDR SACHSEN-ANHALT, weil die jetzige Bundesregierung dafür intern keine Mehrheit habe, sei sie auf die Unterstützung anderer Parteien angewiesen – und das könne sich hinziehen.

Reiner Haseloff 13 min
Bildrechte: imago images/Christian Schroedter
13 min

MDR FERNSEHEN Fr 07.01.2022 10:38Uhr 13:15 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/landespolitik/einhundert-tage-haseloff-gespraech100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Haseloff selbst bekräftigte seine Zustimmung zur Impfpflicht. Man wisse, dass Impfungen das einzige Mittel seien, um die Pandemie einzudämmen. Man werde das Coronavirus nicht wegbekommen – ähnlich wie beim Grippevirus, gegen das man sich jährlich impfen könne. Erkennbar sei, dass es durch Mutationen weltweit zwar mehr Infektionen gebe. Die Krankheitsverläufe seien aber milder.

"Wissenschaftler sind keine Götter in Weiß"

Angesprochen auf Wissenschaftsskepsis in der Gesellschaft sagte Haseloff, man müsse zur Kenntnis nehmen, dass es unterschiedliche fachliche Bewertungen, Ansätze und Modelle gebe. "Es bilden sich unterschiedliche Schulen heraus, die in Konkurrenz stehen", sagte Haseloff. Und die würden – genauso wie es in der Politik laufe – mit unterschiedlichen Ansätzen versuchen, eine Meinungsbildung voranzubringen.

Die Wissenschaft müsse klarmachen, was sie könne und wozu sie bereits beitragen konnte, so Haseloff. Zur Wissenschaft gehöre auch Streit um die richtige Lösung, um so nah wie möglich an die Wahrheit heranzukommen. "Wahrscheinlich müssen wir diesen Prozess noch deutlicher machen, dass Wissenschaftler auch keine Götter in Weiß im Labor sind, die auf jeden Fall die Lösung herbeiführen können, sondern dass es ein mühsamer Weg ist, Impfstoffe zu entwickeln", sagte der Ministerpräsident.

Logo MDR 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

MDR SACHSEN-ANHALT Mo 27.12.2021 09:30Uhr 00:39 min

https://www.mdr.de/mdr-sachsen-anhalt/audio-erwartungen-an-landesregierung-sachsen-anhalt100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Eine mögliche Spaltung Deutschlands im Hinblick auf die Pandemie sieht Haseloff nicht. Er teile die Ansicht von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD). Deutschland stehe nicht vor einer Spaltung, es gebe in der Gesellschaft durchaus einen großen Zusammenhalt. "Natürlich könnte man, wenn man sich die Montage ansieht, sich Gedanken machen, inwieweit da eine Bewegung in Gang gekommen ist, die dann ab einem bestimmten Punkt nicht mehr zu stoppen wäre", so Haseloff.

Deswegen müsse die Politik ihre Entscheidungen so kommunizieren, dass sie nachvollziehbar seien. Zudem müsse Verhältnismäßigkeit gewahrt werden. Für jeden Bürger gebe es bezüglich persönlicher Entscheidungen gute Gründe, die man im persönlichen Umfeld diskutiert habe. Diese müsse man respektieren, auch wenn man selbst diese Meinung nicht habe.

100 Tage Schwarz-Rot-Gelb

In Sachsen-Anhalt regiert seit September eine Koalition aus CDU, SPD und FDP. Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) steht an der Spitze des selbst ernannten "Deutschland"-Bündnisses. Am ersten Weihnachtsfeiertag war die Regierung auf den Tag genau 100 Tage im Amt.

Mehr zum Thema 100 Tage Landesregierung

MDR (Uli Wittstock, Kalina Bunk)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 07. Januar 2022 | 12:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/381584cb-421f-487a-857b-ecfc89bcc5c7 was not found on this server.

Mehr Politik in Sachsen-Anhalt