Krisenhilfe Land plant knapp zwei Milliarden Euro Corona-Sondervermögen

Sachsen-Anhalt will knapp zwei Milliarden Euro für die Bewältigung der Corona-Krise bereitstellen. Das vorgeschlagenen Sondervermögen ist Teil des Nachtragshaushaltsgesetzes und soll in der nächsten Woche vom Kabinett beschlossen werden. Damit soll unter anderem die Wirtschaft wieder angekurbelt werden.

Publikum am Einlass des Harzer Bergtheaters
Unterstützung von Tourismus und Wirtschaft: Sachsen-Anhalt plant ein Corona-Sondervermögen in Höhe von knapp zwei Milliarden Euro. Bildrechte: dpa

Für die Bewältigung der Corona-Krise will Sachsen-Anhalt knapp zwei Milliarden Euro einsetzen. Das hat Finanzminister Michael Richter (CDU) dem Kabinett am Dienstag vorgeschlagen. Das "Sondervermögen Corona" soll laut Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) Bestandteil eines Nachtragshaushaltsgesetzes für das Jahr 2021 werden. Nächste Woche soll das Kabinett darüber abstimmen, danach ist der Landtag am Zug.

Gelder für Wirtschaft, Digitalisierung und Gesundheitswesen

Das Sondervermögen in Höhe von 1,95 Milliarden Euro soll für 60 Maßnahmen zur Verfügung stehen. Davon sind 256 Millionen Euro für die Belebung von Wirtschaft und Tourismus vorgesehen, 719 Millionen Euro für Digitalisierung und 975 Millionen Euro für das Gesundheitswesen. "Dort, wo wir anfällig waren, müssen wir das Gesundheitssystem in Sachsen-Anhalt für die Menschen stärken und zukunftsgerichtet weiterentwickeln", erklärte Richter. Dies beinhalte unter anderem Investitionen in die Ausstattung der Krankenhäuser.

Bei den Maßnahmen müsse zwingend "sowohl ein kausaler als auch ein zeitlicher Zusammenhang zur Corona-Pandemie" gegeben sein, teilte die Staatskanzlei mit. Das Corona-Sondervermögen haben CDU, SPD und FDP im Koalitionsvertrag verankert. Ursprünglich sollte ein Volumen von 1,5 Milliarden Euro nicht überschritten werden.

MDR/Fabienne von der Eltz

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 19. Oktober 2021 | 18:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/18a33a61-f1d0-4863-b1f8-124f1576b678 was not found on this server.

Mehr Politik in Sachsen-Anhalt