SPD-Minister Grimm-Benne und Willingmann legen Landtagsmandat nieder

Sachsen-Anhalts Sozialministerin Petra Grimm-Benne und Wissenschaftsminister Armin Willingmann geben ihr Landtagsmandat ab. Für die beiden SPD-Politiker rücken der langjährige Abgeordnete Holger Hövelmann und Elrid Pasbrig aus dem Jerichower Land nach.

Petra Grimm Benne und Armin Willingmann
Petra Grimm-Benne und Armin Willingmann (beide SPD) werden in Zukunft nicht mehr Mitglieder des Landtags sein. Bildrechte: imago/Christian Schroedter/MDR

Sachsen-Anhalts Sozialministerin Petra Grimm-Benne und Wissenschaftsminister Armin Willingmann (beide SPD) haben ihr Landtagsmandat abgegeben. Für die beiden Politiker sollen Holger Hövelmann und Elrid Pasbrig nachrücken. Die Änderung soll in der kommenden Woche in Kraft treten, wie ein Sprecher der SPD-Landtagsfraktion am Freitag sagte.

Ergebnisse Wahlkreise und Gemeinden

Grafik zur Landtagswahl 2021, Gemeindeergebnisse
Mindestens 83 Abgeordnete ziehen nach der Wahl am 6. Juni 2021 in den achten Landtag in Sachsen-Anhalt ein. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Sozialdemokraten hatten bei der Landtagswahl im Juni 8,4 Prozent der Stimmen geholt, die Landtagsfraktion ist von elf auf neun Abgeordnete geschrumpft.

Hövelmann und Pasbrig werden SPD-Sprecher

Der frühere Innenminister Hövelmann war bereits zehn Jahre Mitglied im Landtag von Sachsen-Anhalt und soll künftig als Sprecher für Wirtschaft, Recht, Kultur, Medien und Europa auftreten. Elrid Pasbrig, die erstmals in den Landtag einzieht, wird Sprecherin für Landwirtschaft, Tierschutz und Petitionen.

MDR/Gero Hirschelmann, dpa

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 01. Oktober 2021 | 16:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/3ccc7cb4-c7ab-43c1-a5b5-f90825780dc3 was not found on this server.

Mehr zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt