Abbenrode Dorfladen in Harz-Ort schließt – Hoffen auf Genossenschaft

Es ist so praktisch wie bequem: auf dem Weg von der Arbeit nach Hause gleich noch in den großen Supermarkt am Stadtrand. Hier gibt es ja alles für den Kühlschrank. Für kleine Läden im ländlichen Raum geht die Rechnung deshalb schon lange nicht mehr auf – etwa in Abbenrode am Nordharz: Dort soll die "Abbotheke" Ende des Jahres schließen. Es gibt aber einen Hoffnungsschimmer.

Außenansicht eines Dorfladens
Schließt am Jahresende: die "Abbotheke", der Dorfladen von Abbenrode im Harz. Bildrechte: MDR/Swen Wudtke

Fast mitten im 900-Seelendorf Abbenrode an der Hauptdurchgangsstraße liegt die "Abbotheke". Es ist eine 1A-Lage für einen "Tante-Emma-Laden". Waren des täglichen Bedarfs quasi vor der Haustür. Trotzdem: Regen Kundenbetrieb gibt es in der "Abbotheke" höchstens früh morgens zum Wochenende.

Für einen Beispieltag rechnet Inhaber Thomas Schubert vor, dass 23 Kunden für einen Umsatz von 230 Euro gesorgt hätten. "Bleibt ein Reingewinn von 30 Euro. Und davon müssen sämtliche Betriebskosten für Strom, Benzin oder Personal abgezogen werden." Das könne auf Dauer nicht funktionieren, deshalb "werden wir unser Geschäft zum Jahresende aufgeben", sagen Thomas Schubert und seine Frau Tatjana.

Eine Frau und ein Mann stehen in einem Dorfladen.
Tatjana und Thomas Schubert werden ihre "Abbotheke" zum Ende des Jahres schließen. Bildrechte: MDR/Swen Wudtke

Eine ältere Dame legt frische Brötchen, Käse und einige Dosen Katzenfutter in ihren Einkaufskorb. Und sie ist schon jetzt verzweifelt. "Das ist schlimm für mich", sorgt sich die Stammkundin der "Abbotheke" um ihre künftigen Einkaufswege. "Autofahren kann ich nicht. Ich weiß nicht, wie es weitergehen soll."

Ort für Schwätzchen und Neuigkeiten aus dem Dorf

Gerade ältere und in der Mobilität eingeschränkte Menschen werden die Schließung ihres Dorfladens zu spüren bekommen. Dabei sollte die "Abbotheke" doch mehr sein als ein reiner Warenumschlagsplatz. Regionale Produkte im Sortiment, eine Poststelle, ein geplanter Brötchenservice – all diese Ideen im Konzept der Schuberts führten nicht zu einem rentablen Geschäft. Und mit der "Abbotheke" verschwinde auch eine soziale Komponente im Dorf, bedauert Thomas Schubert. "Hier trifft man sich doch, hält ein Schwätzchen und tauscht Neuigkeiten aus."

Genossenschaft könnte die Rettung sein

Waren des täglichen Bedarfs wird es ab Anfang nächsten Jahres nicht mehr geben in Abbenrode – vorerst. Denn es könnte einen kleinen Hoffnungsschimmer geben. Die Schuberts stehen inzwischen in Kontakt mit Karl-Heinz Abel, der im benachbarten Veckenstedt eine solche Einkaufsmöglichkeit durch die Gründung einer Genossenschaft gerettet hat.

"Die Mitglieder fühlen sich dem Landmarkt verbunden und durch Einkäufe sorgen sie dafür, dass der Laden läuft", sagt Abel und meint, ein solches Genossenschaftskonzept "ist ganz sicher auch auf Abbenrode übertragbar."

Ein Mann steht in einem Dorfladen.
Karl-Heinz Abel kann sich gut vorstellen, dass auch in Abbenrode eine Genossenschaft für den Dorfladen der Zukunft sorgen könnte. Bildrechte: MDR/Swen Wudtke

Junge Generation ist gefragt

So sieht es auch Andreas Weihe vom Abbenröder Heimatverein. "Gerade die junge Generation im Dorf muss jetzt aktiv werden und Ideen einer genossenschaftlichen Lösung entwickeln, dass hier ein Geschäft erhalten bleibt." Auch die Schuberts würden sich für ein solches Modell stark machen.

"Nach der Schließung unseres Ladens hätte ich Zeit und würde versuchen, eine Mannschaft für eine Genossenschaft zusammenzukriegen", blickt Thomas Schubert in die Zukunft. Denn er wolle verhindern, dass in Abbenrode "eins nach dem anderen verschwindet. Das müssen wir gemeinschaftlich verhindern."

MDR/Swen Wudtke, Luca Deutschländer

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 31. Oktober 2021 | 19:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/2c0bd29c-38ae-4bcd-ba85-7fb0890ed5bb was not found on this server.

Mehr aus dem Harz

Rettungskräfte der Feuerwehr füllen einen Zusammenklappbaren Wassertank mit Wasser als sie einen größeren Waldbrand in Schierke bekämpfen
Um den Brand unter Kontrolle zu bringen, halfen Feuerwehren, Technisches Hilfswerk und Forsten, Landwirte und auch der Tankzug der Harzer Schmalspurbahnen. Bildrechte: dpa
Belebte Einkaufsstraße 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Straßenarbeiter vor einem Schlagloch 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Gruppe von Frauen steht in Turnhalle und trainiert 2 min
Bildrechte: Celine May, Roitzscher Carnevalsverein e.V.
2 min 13.08.2022 | 11:10 Uhr

Die Karnevalisten aus Roitzsch in der Nähe von Bitterfeld sind hoch motiviert. Nach zwei Jahren Corona-Pause stehen endlich wieder Wettkämpfe an. Das Training im Sommer hat es in sich.

MDR SACHSEN-ANHALT Sa 13.08.2022 11:10Uhr 02:00 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/dessau/anhalt/audio-training-roitzscher-carnevalsverein-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio