Weihnachtstradition Halberstädter Domstollen deutlich teurer

Der Halberstädter Domstollen wird teurer. Die Sultaninen, die eingebacken werden, waren in diesem Jahr kaum und nicht in der benötigten Menge verfügbar. Am Mittwoch ist der Domstollen fristgerecht eingelagert worden. Das Weihnachtsgebäck aus der Region wird jedes Jahr vier Wochen vor der Adventszeit in den Remterkeller des Doms gebracht.

Stollen in einem Regal
Hunderte Domstollen sind für vier Wochen eingelagert worden. Bildrechte: MDR/Carsten Reuss

Der Halberstädter Domstollen ist in diesem Jahr deutlich teurer. Die australischen Sultaninen, die traditionell verwendet werden, waren zunächst gar nicht und dann nur in geringer Menge zu bekommen. Das teilte die Geschäftsführerin der Halberstädter Bäcker und Konditoren Gmbh, Eva Kilian, mit.

Eine Collage aus einem Bild vom Chemiepark Leuna und einem Bild von einem Weihnachtsstollen. 2 min
Bildrechte: MDR/imago/imagebroker

Die Früchte hätten nur für 1.500 Stollen gereicht, in den vergangenen Jahren waren es immer 2.500. Der Preis für die Stollen ist zudem von 19,95 auf 28 Euro gestiegen. Ein Euro davon geht immer an den Dom. Er wird in diesem Jahr für die Restaurierung eines historischen Grabdenkmals investiert. Es gibt bereits 700 Vorbestellungen.

Domstollen im Remterkeller eingelagert

Am Mittwoch ist der Domstollen in Halberstadt eingelagert worden. Er wird traditionell im Oktober in den Remterkeller unterm Dom gebracht, wo er vier Wochen lagert. Zum ersten Advent wird der Stollen dann angeschnitten.

Der Halberstädter Domstollen wird aus aller Welt bestellt und auch in der Region viel verkauft. Ein Teil des Erlöses wird für einen guten Zweck gespendet.

Ein Mann sortiert in einem Kellergewölbe Stollen in ein Regal ein
Bildrechte: MDR/Carsten Reuss

MDR (Carsten Reuß,Julia Heundorf)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 27. Oktober 2022 | 05:40 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/1db0db05-ae85-4e3b-a158-cd4207a240df was not found on this server.

Mehr aus dem Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einer Gans und dem HFC-Trainer mit Händen vor dem Gesicht. 1 min
Bildrechte: Imago/dpa
1 min 31.01.2023 | 18:02 Uhr

Geflügelpestausbruch, Elbfähre Ferchland-Grieben, HFC Trainer: die drei wichtigsten Themen vom 31. Januar aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp in nur 90 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteurin Viktoria Schackow.

MDR S-ANHALT Di 31.01.2023 18:00Uhr 01:27 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-einunddreissigster-januar-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video