Einschränkungen im November Harzer Schmalspurbahnen: Winterfahrplan in Kraft getreten

Am Montag ist für die Harzer Schmalspurbahnen (HSB) ein neuer Fahrplan in Kraft getreten. Vor allem im November müssen Reisende mit Einschränkungen rechnen. Die HSB begründen das mit geplanten Reparaturarbeiten an Zügen und Gleisen. Dafür müssten Teile des Streckennetzes gesperrt werden. Der Winterfahrplan gilt bis Ende März.

Auf dem Weg zum Brocken hatte ich die tolle Gelegenheit bei schönstem Winterwetter die Harzer Schmalspurbahn im Winterwald zu fotografieren.
Der neue Fahrplan ist bis Ende März gültig. (Archivbild) Bildrechte: Beatrice Jurga

Die Harzer Schmalspurbahnen (HSB) haben seit Montag einen neuen Winterfahrplan. Er gilt nach Angaben des Unternehmens bis 31. März 2023. Wie schon in den Vorjahren gebe es vor allem im November Einschränkungen, teilte die HSB mit. Grund seien Reparaturen an Fahrzeugen und Gleisen. Dafür sperre man Teile des Streckennetzes.

Einschränkungen im November und Dezember

Bis einschließlich 24. November fahren dem Unternehmen zufolge keine Züge auf der Selketalbahn sowie der Harzquerbahn zwischen Ilfeld und Drei Annen Hohne. Alternativ könnten Busverbindungen genutzt werden. Ab dem 25. November sollen die Züge dann wieder auf dem gesamten Streckennetz der HSB unterwegs sein. Allerdings gebe es bei der Selketalbahn zwischen Quedlinburg und Eisfelder Talmühle bis 17. Dezember noch Einschränkungen für die Dampfloks.

Nach Angaben der HSB fahren die Züge nur samstags ganztägig, freitags erst ab Mittag und sonntags nur bis zum frühen Nachmittag.

MDR (Marcel Knop-Schieback, Annekathrin Queck)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 07. November 2022 | 07:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/c813eafb-c080-41aa-ab86-fd924f58e246 was not found on this server.

Mehr aus dem Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Moderator vor einem Modell-Hologramm in der Informationsstelle 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK