Nach Ausweichmanöver Hubschrauber in Ballenstedt abgestürzt

Im Ballenstedter Ortsteil Asmusstedt im Landkreis Harz ist ein Hubschrauber abgestürzt. Der Pilot wurde leicht verletzt.

Ein angestürzter Hubschrauber auf einer Wiese
Ein Hubschrauber ist bei Ballenstedt abgestürzt. Bildrechte: Polizeirevier Harz

Ein Hubschrauber ist im Ballenstedter Ortsteil Asmusstedt aus vier bis fünf Metern Höhe abgestürzt. Wie die Polizei mitteilte, musste der Hubschrauber im Landeanflug zwei Vögeln ausweichen.

Der Pilot habe versucht, den Hubschrauber durch verschiedene Flugmanöver abzufangen. Er habe beim Absturz nur eine Schnittwunde durch gesplittertes Glas erlitten. Ein weiterer Passagier sei unverletzt geblieben. Am Hubschrauber ist laut Polizei ein wirtschaftlicher Totalschaden entstanden. Das Luftfahrtbundesamt in Braunschweig wurde informiert und ermittelt.

MDR (Leonard Schubert, Karin Roxer, Maren Wilczek)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 01. Mai 2022 | 10:00 Uhr

Mehr aus dem Harz

Belebte Einkaufsstraße 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Straßenarbeiter vor einem Schlagloch 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Historisches Bild von der Flut in Bitterfeld: Zerstörter Krankenhauskeller. 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK