Güntersberge Harz: Erholungszentrum ist neue zentrale Unterkunft für Ukrainer

Schule, Freizeitangebote, Sprachkurse und Behördengänge: All das bietet der Landkreis Harz ukrainischen Geflüchteten in einem ehemaligen Kindererholungszentrum. Die Einrichtung bietet bis zu 250 Menschen Platz. Der Landrat hofft, die Menschen dank guter Betreuungsangebote langfristig im Harz zu halten.

Familie auf dem Gelände einer Unterkunft für ukrainische Geflüchtete des Landkreises Harz.
Familie Chornyi ist seit einigen Tagen in der neuen Unterkunft für ukrainische Geflüchtete des Landkreises Harz untergebracht. Bildrechte: dpa

Der Landkreis Harz setzt bei der Aufnahme von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine seit Anfang August auf kurze Wege und hohe Aufenthaltsqualität: Neue zentrale Unterkunft ist der Harzpark Güntersberge, das ehemalige Kindererholungszentrum. Für Landrat Thomas Balcerowski (CDU) steckt dahinter eine klare Botschaft. "Entscheidend ist, dass wir uns am Ende auch ein Stück weit um die Flüchtlinge bewerben." Ziel sei, dass die Menschen im Harz bleiben, weil sie im Landkreis am besten betreut worden seien.

In dem ehemaligen Freizeitzentrum stehen Bungalows und Häuser für insgesamt 250 Kinder und Erwachsene bereit. Außerdem eine Schule, ein Kindergarten, Speisesäle, Spielplätze, ein Kino und ein kleines Schwimmbad. Für den Kreis seien die Räumlichkeiten zudem preiswerter, praktischer und schöner als die bislang für die Unterbringung genutzten Möglichkeiten, Balcerowski.

Ukrainer erledigen Behördengänge direkt im Freizeitzentrum

Auch alle Behördengänge können die geflüchteten Ukrainer direkt vor Ort erledigen und werden dabei von Mitarbeitenden des Landkreises unterstützt. Von der Ausländerbehörde über die Kommunale Beschäftigungsagentur bis zum Sozialamt sind die wichtigsten Anlaufstellen auf dem Areal vertreten. Deutschkurse für Jugendliche werden ebenfalls im Harzpark Güntersberge angeboten. Angebote für Erwachsene sollen folgen.

In der ehemaligen Jugendherberge sind seit Anfang August 78 ukrainische Geflüchtete untergebracht worden, wie der Landkreis zur offiziellen Eröffnung am Mittwoch mitteilte. Unter den Personen sind 25 Kinder. Die Zahl der Bewohnerinnen und Bewohner steige beinahe täglich, hieß es.

MDR (Elke Kürschner, Daniel Salpius)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 10. August 2022 | 19:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/603e985e-271e-4a17-b7a3-b40d167d3099 was not found on this server.

Mehr aus dem Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Sachsen

Eine junge Radfahrerin mit Helm fährt auf einem gepflasterten Weg. mit Audio
Dascha fährt gerne Fahrrad. In Nudersdorf geht das ganz gut, doch in Wittenberg fehlen ihr an vielen Stellen die Radwege. Bildrechte: MDR/ Jana Müller