Zertifikat TourCert vergeben Wernigerode ist erstes nachhaltiges Reiseziel in Sachsen-Anhalt

Wernigerode im Harz wurde am Samstag als erstes nachhaltiges Reiseziel Sachsen-Anhalts ausgezeichnet. Kriterien waren unter anderem Umweltbewusstsein und Barrierefreiheit.

Andreas Meling von der Tourismus GmbH (l) und Sachsen-Anhalts Tourismusminister Sven Schulze (CDU)
Die Stadt Wernigerode kann nun per Zertifikat als nachhaltiges Reiseziel für sich werben. Bildrechte: dpa

Die Stadt Wernigerode mit ihrem Ortsteil Schierke im Harz ist am Sonnabend zum ersten nachhaltigen Reiseziel Sachsen-Anhalts gekürt worden. Die Urkunde wurde von Landestourismusminister Sven Schulze (CDU) an Oberbürgermeister Tobias Kascha (SPD) übergeben.

"Aushängeschild für Wernigerode"

Damit nehme die Harzstadt eine Vorreiterrolle im Land ein, erklärte Schulze. Das Zertifikat sei ein wichtiger Impuls für Unternehmen, Initiativen und Institutionen, sich in der Harzregion anzusiedeln und den Tourismus weiter anzukurbeln. Damit verbunden seien Arbeitsplätze, so der Minister weiter. OB Kascha sagte, die Auszeichnung sei ein großartiges Aushängeschild für die Stadt.

Umgang mit Ressourcen, Barrierefreiheit, Qualität der Dienstleistungen

Das Zertifikat wurde von der gemeinnützigen Organisation "TourCert" vergeben. TourCert ist ein international anerkanntes Zertifikat für Reiseziele, Hotels und Reiseveranstalter. Geprüft werden neben dem schonenden Umgang mit Ressourcen unter anderem Barrierefreiheit und die Qualität der Dienstleistungen.

dpa, MDR (Anne Gehn-Zeller)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 05. November 2022 | 14:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/06faec8a-87b1-40e4-b06f-a9bfec56a5b6 was not found on this server.

Mehr aus dem Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Moderator vor einem Modell-Hologramm in der Informationsstelle 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK