Richtung Hannover A2: Baustelle auf Autobahnbrücke bei Hohenwarthe verschwindet auf einer Seite

Die Autobahnbrücke über die Elbe bei Hohenwarthe wird seit vielen Monaten saniert. Richtung Hannover ist die Baustelle am Donnerstag abgebaut worden. In der Gegenrichtung nach Berlin müssen Autofahrer noch bis November Einschränkungen hinnehmen. Eigentlich sollte die Brücke schon im August komplett fertig werden.

Elbebrücke Hohenwarthe
Richtung Hannover kann der Verkehr über die A2-Brücke bei Hohenwarthe wieder dreispurig rollen. (Archivbild) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Baustelle auf der A2-Autobahnbrücke über die Elbe bei Hohenwarthe ist seit Donnerstag verschwunden. Allerdings nur in Fahrtrichtung Hannover. Damit haben Autofahrer zwischen Magdeburg-Rothensee und Lostau zumindest auf diesen drei Spuren wieder freie Fahrt. In Richtung Berlin dauern die Arbeiten laut Autobahn GmbH nach jetzigem Stand noch bis November an.

Die Arbeiten laufen schon seit dem vergangenen Jahr. In der Brücke waren zahlreiche kleine Risse festgestellt worden. Deswegen musste die Fahrbahndecke ausgetauscht werden. Hinzu kam, dass von außen Korrosionsschutz aufgebracht werden musste. Die Sanierung kostet nach letztem Informationsstand sieben Millionen Euro.

Arbeiten sollten im August komplett beendet werden

Wegen Lieferengpässen war es bei der Brückensanierung zu Verzögerungen gekommen. Eigentlich sollten die Arbeiten Anfang August komplett beendet sein. Zuletzt hatte es Kritik am Verzug gegeben, weil es im Umfeld der Baustelle immer wieder zu Unfällen gekommen war.

MDR (Max Hensch, Daniel Salpius)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 04. August 2022 | 06:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/7e0bbb96-cb08-4206-9443-205685e3c6c2 was not found on this server.

Mehr aus Jerichower Land, Magdeburg, Salzlandkreis und Börde

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Zwei Personen spielen an zwei Klavieren in einem Raum. 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK