Oberbürgermeister-Wahl in Magdeburg OB-Kandidaten vorgestellt: Simone Borris

MDR SACHSEN-ANHALT stellt die Kandidatinnen und Kandidaten zur Oberbürgermeister-Wahl in Magdeburg vor. Wo sehen sie die größten Stärken und Schwächen der Stadt? Und sind sie persönlich eher Anhänger des FCM oder des SCM? Auch die parteilose Simone Borris tritt an, sie wird von der FDP und von future! unterstützt.

Simone Borris, Kandidatin der Oberbürgermeisterwahl Magdeburg.
Simone Borris ist Kandidatin bei der Magdeburger Oberbürgermeister-Wahl. Bildrechte: Simone Borris/Althaus Fotostudio

Am 24. April wählt Magdeburg ein neues Stadtoberhaupt. Mit einem Fragebogen stellt MDR SACHSEN-ANHALT die Kandidatinnen und Kandidaten zur Oberbürgermeister-Wahl vor. Dabei geht's um Fragen zur Entwicklung der Stadt, aber auch ganz persönliche Vorlieben rund um Magdeburg.

Simone Borris tritt als parteilose Kandidatin an. Unterstützt wird sie von der FDP, von future! und der Tierschutzpartei.

Transparenzhinweis: Der MDR hat im Vorfeld der Wahl allen Kandidatinnen und Kandidaten die gleichen Fragen zukommen lassen. Hier folgen die Antworten im Wortlaut.

Steckbrief

Alter: 59 Jahre
Beruf: Finanzkauffrau, Betriebswirtschafterin, Beamtin im Höheren Dienst (Sozialbeigeordnete der Stadt Magdeburg und stellvertretende Oberbürgermeisterin)
Geburtsort: Gardelegen
Lebt in Magdeburg seit: 1970
Familienstand/Kinder: verheiratet, zwei Kinder, ein Enkel

Welche drei Themen würden Sie für Magdeburg sofort anpacken?

  • die pandemischen Auswirkungen auf Wirtschaft, Sport, Kultur, Kinder und Senioren aufarbeiten und Lösungen erarbeiten
  • die Bearbeitungszeiten der Bürgeranliegen insbesondere in den Bürgerbüros durch Strukturanpassungen und Digitalisierung verkürzen
  • die Verkehrssituation versuchen zu optimieren

Welche sind Magdeburgs drei größte Stärken? 

  • Die Lage der Stadt zentral in Mitteldeutschland an der Elbe, das hat Charme und sowohl geschichtliche, touristische, wirtschaftliche als auch ökologische Bedeutung.
  • Magdeburgs Kraft als Stadt der Kultur und des Sports und die (aktuellen) Erfolge in den Bereichen Fußball, Handball, Schwimmen, aber auch Leichtathletik, Galopprennen und Boxen, weil das die Stadt weitreichend bekannt macht und in der Wechselwirkung – geht es der Stadt gut, geht es dem Sport gut und umgekehrt.
  • Die sich sehr gut entwickelnde Wirtschaft, die uns ermöglicht, die gute Infrastruktur im sozialen, kulturellen und wissenschaftlichen Bereich zu halten und fortzuentwickeln und die sehr guten Angebote sanierter Kitas und Schulen sind ein Pfund zum Punkten.

Welche sind Magdeburgs drei größte Schwächen?

  • Meine Stadt hat sich im wirtschaftlichen Bereich sehr gut entwickelt, muss dennoch mehr dafür tun, neben dem Dienstleistungs- und Verwaltungssektor auch als Industriestandort stärker zu werden, um auch über die Stadtgrenzen hinaus sichtbarer und attraktiver für Investoren, Fachkräfte und junge Familien zu werden, denn insbesondere durch Industrieansiedlungen werden Gewerbesteuereinnahmen generiert, die für den Erhalt und den Ausbau der Infrastruktur insbesondere auch im sozialen und kulturellen Bereich notwendig sind.
  • Es muss gelingen, die Stadt auch über das Strahlen der Lichterwelt hinaus in der Wahrnehmung außerhalb der Stadt- und Landesgrenzen sichtbarer zu machen – so zum Beispiel die Stärke der Lage an der Elbe und das damit verbundene Potential als verkehrstechnischer Knotenpunkt von Schiene und Fluss besser zu nutzen (fehlender ICE-Anschluss zum Beispiel).
  • Mit einer möglichen Sanierung von Brachflächen insbesondere im Südosten der Stadt und Urbanisierung könnten zusätzliche Potenziale für eine aufstrebende Stadt gewonnen werden.

Was würden Sie als OB anders machen als Lutz Trümper?

Ich würde meinen mir eigenen Führungsstil mit weiblichem Charme ins transparente Rathaus mitbringen.

Was würden Sie als OB genauso machen wie Lutz Trümper?

Ich würde ehrliche, geradlinige, sachbezogene und nachvollziehbare Entscheidungen treffen und die bereits auf den Weg gebrachten Dinge um- und fortsetzen, denn es bestehen für unendlich viele Themen geduldige Papiere.

Entweder – oder: Wofür würden Sie sich entscheiden?

Lieber Heimspiel-Karten für den FCM oder für den SCM?
FCM

Ein Kulturabend lieber im Opernhaus oder im Theater an der Angel?
Theater an der Angel (Es soll jetzt einfacher sein, an Karten zu kommen.)

Mit Besuchern aus Berlin ins Ottonianum oder in den Jahrtausendturm?
Ottonanium bei der Historie der Stadt

Lieber einen Ausflug in den Zoo oder eine Radtour in die Kreuzhorst?
Radtour in die Kreuzhorst mit Riesenumweg in den Zoo

Lieber ein Haus in Prester oder eine Wohnung in Stadtfeld?
Ich habe als Kind viele Jahre in Stadtfeld/Immermannstraße gewohnt und dort meine Jugend verbracht – und wohne tatsächlich jetzt in einem Haus in Prester.

Auch sie treten bei der Oberbürgermeister-Wahl an

MDR (Elisa Sowieja-Stoffregen)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT | 24. Januar 2022 | 07:30 Uhr

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Eine Frau als Statue an einem Flussufer, die golden glänzt.  1 min
Unbekannte "vergolden" Bronzestatue am Magdeburger Elbufer Bildrechte: Matthias Strauss
Der Neustädter See aus der Vogelperspektive 1 min
Alarmstufe 2: Neustädter See in Magdeburg mit Blaualgen verunreinigt Bildrechte: Matthias Strauss
1 min 09.08.2022 | 12:42 Uhr

Die Stadt Magdeburg warnt Badegäste am Neustädter See vor Blaualgen. Die Bakterien können beim Verschlucken des Wassers zu Kopfschmerzen oder Entzündungen führen.

Di 09.08.2022 12:15Uhr 00:42 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/magdeburg/video-blaualgen-neustaedter-see-magdeburg-100.html

Rechte: Matthias Strauss

Video
Kinder demonstrieren für bessere Mülltrennung in der Kinderstadt Ottopia. Sie halten Pappschilder hoch. mit Video
Wahlen, Petitionen und Demonstrationen sind nur einige Möglichkeiten, die die Kinder von Ottopia nutzen, um ihre eigenen Interessen zu vertreten und für die Belange anderer einzutreten. Bildrechte: MDR/Gianluca Carusone

Mehr aus Sachsen-Anhalt