Bildergalerie Wie aus einer Panzergießerei das Technikmuseum Magdeburg wurde

Das Technikmuseums in Magdeburg hat eine Geschichte, die mehr als 100 Jahre alt ist. 1871 wurde die Halle gebaut und beherbergte die Panzergießerei des Unternehmers Hermann Gruson. Später gehörte das Unternehmen zum Krupp-Konzern. Zu DDR-Zeiten war in dem Gebäude das Schwermaschinenbaukombinat "Ernst Thälmann" und ist seit 26 Jahren das Technikmuseum.

Ein Monument des Arbeiterführers Ernst Thälmann (1886-1944) mit erhobener und geballter Faust steht am Mittwoch (30.03.2011) an seinem neuen Standort im Technikmuseum in Magdeburg.
Seit 2011 erinnert ein Monument des Arbeiterführers Ernst Thälmann auf dem Gelände des Technikmuseums an diese Zeit. Bildrechte: dpa
Technikmuseum Magdeburg
Die Halle des Technikmuseums stammt aus dem Jahr 1871 und war damals die Panzergießerei des Unternehmers Hermann Gruson. Bildrechte: MDR/Fabian Frenzel
Abbildung des Gruson-Werks in Magdeburg
Im Zweiten Weltkrieg wurden hier unter anderem Panzer hergestellt – einer der Gründe für die Luftangriffe auf Magdeburg. Bildrechte: MDR/Tom Kühne
Alte Aufnahme vom SKET-Eingang in Magdeburg
Ab 1969 wurde das Gebäude als Schwermaschinenbaukombinat "Ernst Thälmann" (SKET) genutzt. In Spitzenzeiten bot das SKET 30.000 Menschen Arbeit, 13.000 davon im Stammwerk in Magdeburg. Bildrechte: MDR/Tom Kühne
Ein Monument des Arbeiterführers Ernst Thälmann (1886-1944) mit erhobener und geballter Faust steht am Mittwoch (30.03.2011) an seinem neuen Standort im Technikmuseum in Magdeburg.
Seit 2011 erinnert ein Monument des Arbeiterführers Ernst Thälmann auf dem Gelände des Technikmuseums an diese Zeit. Bildrechte: dpa
Technikmuseum Magdeburg
1995 wurde das Gebäude in der Dodendorfer Straße zum Technikmuseum. Bildrechte: MDR/Fabian Frenzel
Technikmuseum Magdeburg
Auf 2.000 Quadratmetern wird Technik- und Industriegeschichte erzählt. Bildrechte: MDR/Fabian Frenzel
Technikmuseum Magdeburg
Dazu gehört auch die Geschichte von Hans Garde, dem 1908 in Magdeburg der erste Motorflug deutschlandweit gelang. Ein originalgetreuer Nachbau seines Dreideckers hängt im Museum. Bildrechte: MDR/Fabian Frenzel
Magdeburg (Sachsen-Anhalt): Mitglieder des Vereins Magdeburger Straߟenbahnfreunde bauen am 15.07.1999 im Technikmuseum Magdeburg an einem Straߟenbahn-Oldtimer.
1999 hat das Museum eine Ausstellung über die 100-jährige Geschichte der elektrischen Straßenbahn gezeigt. Bildrechte: dpa
Magdeburg (Sachsen-Anhalt): 50 bunte Regenschirme hängen am 02.05.2000 unter der Decke des Technikmuseums in Magdeburg.
Im Jahr 2000 wurde das Dach des Museums saniert. Mit 50 Regenschirmen haben die Beschäftigten damals auf die undichte Decke aufmerksam gemacht. Bildrechte: dpa
Janina Lamowski vom Technikmuseum spannt die Fäden einer Umspinnmaschine aus dem Jahr 1957. Das Museum hat wegen Schäden am Dach bis auf weiteres nicht durchgehend geöffnet. Am 27. Oktober 2021 findet dort ein Tag der offenen Tür statt bei dem auch die historische Maschinen vorgeführt werden sollen.
Im Museum werden historische Maschinen wie diese Umspinnmaschine aus dem Jahr 1957 vorgeführt. Bildrechte: dpa
Technikmuseum Magdeburg
Auch das Handwerk des Drechselns wird den Besucherinnen und Besuchern nähergebracht. Bildrechte: MDR/Fabian Frenzel
Technikmuseum Magdeburg
Neben Maschinen sind auch historische Fahrzeuge ausgestellt. Bildrechte: MDR/Fabian Frenzel
Alle (12) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 28. Oktober 2021 | 07:30 Uhr

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Kinder demonstrieren für bessere Mülltrennung in der Kinderstadt Ottopia. Sie halten Pappschilder hoch. mit Video
Wahlen, Petitionen und Demonstrationen sind nur einige Möglichkeiten, die die Kinder von Ottopia nutzen, um ihre eigenen Interessen zu vertreten und für die Belange anderer einzutreten. Bildrechte: MDR/Gianluca Carusone

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Kinder demonstrieren für bessere Mülltrennung in der Kinderstadt Ottopia. Sie halten Pappschilder hoch. mit Video
Wahlen, Petitionen und Demonstrationen sind nur einige Möglichkeiten, die die Kinder von Ottopia nutzen, um ihre eigenen Interessen zu vertreten und für die Belange anderer einzutreten. Bildrechte: MDR/Gianluca Carusone
Eine Collage aus einer Polizistin mit Radarmessgerät und einer Mutter mit Kind. 1 min
Bildrechte: MDR
1 min 08.08.2022 | 18:00 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 08. August aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur 60 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteur Julian Mengler.

MDR S-ANHALT Mo 08.08.2022 18:00Uhr 01:09 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-achter-august-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video