Podcast "Was bleibt" | Folge 140 Was bleibt: Pflichtdienst für alle und Ärztemangel

Marie-Kristin Landes
Bildrechte: MDR/Martin Neuhoff

Mehr als zehn Jahre nach dem Aussetzen der Wehrpflicht bringt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier einen Pflichtdienst für alle ins Spiel. Warum ausgerechnet jetzt wieder darüber diskutiert wird und wie so ein Pflichtdienst aussehen könnte, erklärt diese Podcast-Folge. Außerdem geht es um den Ärztemangel in Sachsen-Anhalt. Ein Datenprojekt zeigt, wo welche Ärztinnen und Ärzte fehlen. Ist eine Lösung für das Dauerproblem in Sicht?

Was bleibt – der MDR SACHSEN-ANHALT Wochenrückblick

Gruppenfoto der neuen Landesregierung von Sachsen-Anhalt
Bildrechte: dpa
Alle anzeigen (151)

Wo fehlen die Meisten Ärztinnen und Ärzte? – ab Minute 01:16

  • Besonders in Salzwedel, Eisleben, Bitterfeld-Wolfen, Dessau-Roßlau und Naumburg fehlen viele Hausärztinnen und Hausärzte.
  • Die Ursache für den Mangel liegt laut Kassenärztlicher Vereinigung vor allem in den 1990er Jahren. Damals wurde die Zahl der Plätze für das Medizinstudium in Sachsen-Anhalt reduziert.
  • Eine schnelle Lösung des Problems ist nicht in Sicht. Eine Maßnahme ist die eingeführte Landarztquote. Außerdem wurde bundesweit die Terminservicestelle eingerichtet. Diese soll dabei helfen, schnell eine Praxis in der Nähe zu finden.

Und... was bleibt?

  • Wir können kurzfristig nur versuchen, den Mangel bestmöglich zu managen.

Dienstpflicht für alle – was steckt hinter Steinmeiers Vorschlag? – ab Minute 0:57

  • Nicht zum ersten Mal wird ein Pflichtdienst für alle diskutiert. Dieses Mal hat nach Einschätzungen von Reporter Uli Wittstock vor allem der Krieg in der Ukraine das Thema wieder auf die Tagesordnung gebracht.
  • Der Vorschlag von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird kontrovers diskutiert. Zustimmung kommt vor allem aus den Reihen der CDU. FDP und Bündnis 90/Die Grünen lehnen den Vorschlag ab. Auch in Sachsen-Anhalt sind Politik und Bevölkerung geteilter Meinung.
  • Gesellschaftlicher Zusammenhalt kann nicht durch Gesetze und Verpflichtungen hergestellt werden. Es sollten die Ursachen der sozialen Spaltung bekämpft werden.

Und... was bleibt?

  • Der Eindruck, dass Politik wie Medien dazu aufgefordert sind, darüber nachzudenken, wie wir unser Miteinander neu gestalten.

Wo der Podcast zu hören ist

Podcasts FCM und HFC
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
Marie-Kristin Landes
Bildrechte: MDR/Martin Neuhoff

Über die Autorin Marie Landes ist in Dessau-Roßlau aufgewachsen. Sie hat Politikwissenschaft in Dresden und Journalistik in Leipzig studiert. Seit ihrem Volontariat arbeitet sie für verschiedene Redaktionen des MDR. Wenn sie nicht gerade mit Kamera oder Mikro unterwegs ist, findet man sie irgendwo zwischen Leipzig und der Welt.

MDR (Marie Landes)

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/f080f53a-b051-4ee1-aa43-8054ae045cd2 was not found on this server.

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus verbrannten Bäumen und Weintrauben. 2 min
Bildrechte: MDR/dpa
2 min 30.09.2022 | 18:00 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 30. September aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur 1 Minute. Präsentiert von MDR-Redakteurin Olga Patlan.

MDR S-ANHALT Fr 30.09.2022 17:44Uhr 01:42 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-dreissigster-september-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video