Feuerwehreinsatz Eine Million Euro Schaden nach Großbrand in Bernsdorf

Brennende Lagerhalle der Glaswarenfabrik Bernsdorf
In Lagerhallen einer Glaswarenfabrik in Bernsdorf ist am frühen Sonnabend ein Feuer ausgebrochen. Bildrechte: MDR/xcitepress

Der Schaden nach dem Großbrand in Bernsdorf (Landkreis Bautzen) beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund eine Million Euro. Das teilte die Polizeidirektion Görlitz am Sonntag mit.

Das Feuer war in der Nacht zum Sonnabend in einem Glaswerk ausgebrochen. Zwei Lagerhallen in der Größe von 400 und 1.250 Quadratmeter standen in Flammen und wurden zerstört. Eine dritte Halle sei stark beschädigt, teilte die zuständige Rettungsleitstelle MDR SACHSEN mit. Ein Übergreifen des Feuers auf zwei weitere Lagerhallen konnte durch die Feuerwehr verhindert werden.

100 Einsatzkräfte vor Ort

In den Hallen befanden sich laut Rettungsleitstelle Holzpaletten und Verpackungsmaterial. Den Angaben zufolge waren zehn Ortsfeuerwehren mit 100 Einsatzkräften im Einsatz. Sie wurden vom Technischen Hilfswerk (THW) unterstützt.

Starke Rauchentwicklung

Verletzte gab es nicht. Die Brandursache ist weiterhin unklar. Wegen der starken Rauchentwicklung und Geruchsbelästigung durch den Brand wurden die Einwohner von Bernsdorf und umliegenden Orten aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten sowie Lüftungen und Klimaanlagen abzuschalten. Die Gefahrenmeldung wurde nach etwa acht Stunden aufgehoben.

Quelle: MDR/al/stt/dk

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 04. September 2021 | 09:00 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen