Kurz vor Entlassung Häftling aus JVA Bautzen weiter auf der Flucht

Ein Strafgefangener aus der Justizvollzugsanstalt Bautzen ist seit Dienstag auf der Flucht, die Polizei sucht weiterhin nach ihm. Der Mann saß seit 2017 wegen Betruges im Gefängnis und war bereits in der offenen Abteilung. Kurz vor Weihnachten wäre er entlassen worden. Strafrechtliche Konsequenzen seiner Flucht hat er wohl nicht zu befürchten.

Aufsicht auf das Gefängnis Bautzen I
Seit Dienstag ist ein 41-jähriger Häftling aus der JVA Bautzen auf der Flucht. Er war bereits im offenen Vollzug. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der flüchtige Häftling aus der offenen Abteilung der JVA Bautzen ist noch immer nicht gefasst worden. Die Polizei sucht nach Angaben der JVA Bautzen weiter nach ihm. Der Mann hatte eine Lieferfahrt genutzt, um zu fliehen, sagte Anstaltsleiter Frank Hiekel MDR SACHSEN. Der 41-jährige Strafgefangene sitzt seit 2017 wegen Betrugs im Gefängnis.

Seit dem Sommer ist er nach JVA-Angaben in der offenen Abteilung und arbeitet dort in der Möbelwerkstatt. Ab und zu habe er mit anderen Gefangenen Möbel ausgeliefert, so wie auch am Dienstag nach Zwickau. Das habe der Mann allerdings ausgenutzt und sei während einer Rast an der Autobahn 4 bei Wilsdruff verschwunden. Was den Mann zur Flucht bewog, ist unklar. Er wäre in einem Monat entlassen worden.

Reine Flucht ist nicht strafbar

Sollte der Mann von der Polizei gefasst werden, wird er nach Angaben der Anstaltsleitung wieder in den geschlossenen Vollzug wechseln. Weitere rechtliche Konsequenzen hat seine Flucht wahrscheinlich nicht. Denn die reine Flucht aus einem Gefängnis ist laut Strafgesetzbuch nicht strafbar, bestätigt Rechtsanwältin Josephine Bednarek aus Bautzen. Würden bei einer Flucht allerdings Dinge beschädigt oder Menschen verletzt, werde dies natürlich strafrechtlich geahndet. Auch die Flucht von mehreren Häftlingen sei strafbar, ebenso wie die Hilfe bei der Flucht.

MDR (jc,vis)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen | 22. November 2022 | 15:30 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen

Menschen reparieren Elektroteile 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK