Sammlerleidenschaft Letzte Münzbörse in Hoyerswerda für dieses Jahr

Matchbox-Autos, Schallplatten, Briefmarken, Münzen: Sammelobjekte gibt es viele. Und für fast alle dieser Leidenschaften gibt es Vereine und Börsen, bei denen Sammlerinnen und Sammler ihre besten und schönsten Stücke tauschen, kaufen und verkaufen. So auch bei der Münzbörse in Hoyerswerda in der Oberlausitz.

Münzhändler hat seine Waren auf einem Tresen ausgelegt und spricht mit Interessenten.
Viele Besucherinnen und Besucher der Münzbörse in Hoyerswerda sind Stammkunden und kommen jedes Mal her. Bildrechte: MDR SACHSEN/Konstantin Henß

Vier mal im Jahr findet sie statt, die Münzbörse in der Lausitzhalle in Hoyerswerda. Zur letzten Veranstaltung in diesem Jahr sind weniger Besucherinnen und Besucher erschienen als sonst, weiß Veranstalter Wilfried Duy.

Normalerweise kommen etwa 50 bis 80 Leute zu unseren Münzbörsen. Das ist auch bedingt dadurch, dass die Sammelei generell nachgelassen hat.

Wilfried Duy Präsident Numismatischer Verein Hoyerswerda e.V.

Ganz selten gebe es Laufkundschaft, die sich in die Lausitzhalle verirren. Die meisten sind laut Duy selbst Münzsammler, Händler oder Liebhaber. Aber auch Leute, die auf ihren Dachböden oder in Kellerabteilen Münzen gefunden haben und wissen wollen, wie viel diese wert sind, gehören zum Publikum.

Jubiläumsfeier im kommenden Jahr

Ein besonderes Highlight soll laut Wilfried Duy im kommenden Jahr stattfinden. Dann wird der Verein sein 33-jähriges Bestehen feiern. Für das Fest ist neben der Börse ein buntes Rahmenprogramm geplant und auch Gäste aus dem Ausland werden erwartet.

MDR (koh)

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/b378cd4d-5da1-4799-b7a4-84fc1801eb2f was not found on this server.

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen