Feuerwehr Feuerwehr löscht mehrere Waldbrände bei Niesky

Extreme Hitze und Trockenheit haben vor allem im Osten Sachsens für Waldbrände gesorgt. Die Feuerwehren und das Technische Hilfswerk mussten zu mehreren Flächen ausrücken. Doch auch in Nord- und Mittelsachsen waren die Kameraden in Einsatz bei Wald- und Böschungsbränden.

Feuerwehrleute befinden sich im Löscheinsatz an einer Waldfläche bei Trebus.
Feuerwehrleute löschen eine Waldfläche bei Trebus. Bildrechte: xcitepress

In der Oberlausitz haben am Wochenende mehrere Waldflächen gebrannt. Die Polizei meldete Einsätze der Feuerwehr bei Nieder Seifersdorf, Kromlau, Trebus und Horka. So brannten bei Trebus nach Schätzung der Feuerwehrleute etwa vier Hektar Wald, mehr als 150 Kameraden waren dort bis in die Nacht im Einsatz - darunter Feuerwehrleute mit über 50 Fahrzeugen, das Technische Hilfswerk und die Bundeswehr. Während des Einsatzes seien drei Feuerwehrmänner leicht verletzt worden, teilt die Polizeidirektion Görlitz mit.

Wegen der Waldbrände wurde auch ein Polizeihubschrauber angefordert, um die Lage von oben einschätzen zu können. Die Aufklärungsdrohnen der Feuerwehr konnten wegen des Windes nicht gestartet werden. Die Feuer waren aber am Sonntagabend weitgehend unter Kontrolle, gegen Mitternacht waren die meisten Brände gelöscht. Bei Oßling brannte ebenfalls der Waldboden - hier geht die Polizei von Brandstiftung aus.

Länger beschäftigte die Feuerwehr aber der Waldbrand bei Trebus. Hier waren am Montagnachmittag noch bis zu 60 Feuerwehrleute damit beschäftigt, Glutnester im Boden abzulöschen. Dazu seien weitere Tanklöschfahrzeuge angefordert worden, berichtet ein Sprecher der Rettungsleitstelle für Ostsachsen. Das Feuer habe sich in den Boden eingefressen. Dem sei nur mit viel Löschwasser beizukommen.

Feuer auch in Nord- und Mittelsachsen

Auch in Arzberg bei Torgau hat ein Wald auf einer Fläche von anderthalb Hektar gebrannt. Rund 130 Feuerwehrleute waren vor Ort, hatten den Brand aber schnell unter Kontrolle. In Eschefeld brannten etwa 1.000 Quadratmeter Ödland und an der A72 kam es zwischen Geithain und Rochlitz zu einem Böschungsbrand. Außerdem stand bei Eilenburg ein Getreidefeld in Flammen.

MDR (ma/mk)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Nachrichten | 20. Juni 2022 | 05:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/36e9a024-4bd0-4c5e-9bc5-3684a9c2f7ce was not found on this server.

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen

Ein roter Dumper mit einem Fahrer, der einen Helm trägt. 1 min
Bildrechte: MDR SACHSEN
1 min 07.08.2022 | 17:14 Uhr

Der 3. Lauf zur Deutschen Meisterschaft im Dumperrenen fand in Horka statt. Neun Teams mit 30 Startern mussten schnell und fehlerfrei durch den Parcours kommen. Die nächsten Läufe gibt es unter anderem in Drebkau.

So 07.08.2022 17:03Uhr 00:39 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/video-dumperrennen-horka-deutsche-meisterschaft-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video