Der Mulde-Radweg: Wild, romantisch, ostig

Menschen im Sommer
Simson, Schwalbe und Erinnerungen an den Osten: Auf der Strecke treffen wir den Schwalbe-Fahrer Dietmar Fleischhacker. Er betreibt eine kleine Werkstatt. Ein Hauch meiner Jugend weht in das Muldental. Bildrechte: Katrin Tominski
Die Mulde
Wir starten die Tour in Nossen unterhalb des Schlosses nahe der Pöppelmannbrücke. Der Blick flussaufwärts vermittelt einen Hauch Industriekultur. Bildrechte: Katrin Tominski
Die Mulde
Der Blick flussabwärts offenbart schon in Nossen eines der Reize der Mulde. Kleine Inseln zeugen von dem naturbelassenen Fluss. Bildrechte: Katrin Tominski
Menschen im Sommer
Simson, Schwalbe und Erinnerungen an den Osten: Auf der Strecke treffen wir den Schwalbe-Fahrer Dietmar Fleischhacker. Er betreibt eine kleine Werkstatt. Ein Hauch meiner Jugend weht in das Muldental. Bildrechte: Katrin Tominski
Menschen im Sommer
Das Flussbett der Mulde steht unter Naturschutz - diese Naturbelassenheit ist der ultimative Booster zum Abschalten. Bildrechte: Katrin Tominski
Sommerserie Mulderadweg 2
Großes Highlight ist das Kloster Altzella, das auf dem Weg zwischen Nossen und Roßwein liegt. Unter den Schatten der Bäume kann man prima kalte Limonade schlürfen. Bildrechte: Katrin Tominski
Sommerserie Mulderadweg 3
Auf dem Gelände des Klosters steht eine riesige alte Trauerweide. Ein Blick nach oben wirkt fast magisch - wie eine kleine Reise ins Paradies. Bildrechte: Katrin Tominski
Sommerserie Mulderadweg 4
Am Wegesrand stehen immer wieder Schilder, die den Verlauf des Radweges aufzeigen. Bildrechte: Katrin Tominski
Sommerserie Mulderadweg 4
Roßwein leuchtet mit seinem prächtigen Rathaus am Marktplatz. Bildrechte: Katrin Tominski
Radfahrer
Ist Roßwein der neue Geheimtipp für Künstler? Nur eine halbe Autostunde von Dresden entfernt, stehen in Roßwein viele Häuser leer - ideale Voraussetzungen für Künstler. Vielleicht wird die Kleinstadt ja ein neuer Kreativkiez. Bildrechte: Katrin Tominski
Sommerserie Mulderadweg 4
Nach dem Stopp beim Bäcker folgt das Picknick an der Mulde... Bildrechte: Katrin Tominski
Die Mulde
Von einem Platz im Schatten lässt sich der Fluss vom Ufer ganz entspannt genießen. Bildrechte: Katrin Tominski
Die Mulde
Eine idyllische Ruhe säumt das Ufer - inmitten der Kleinstadt. Hier ist genug Platz für alle. Bildrechte: Katrin Tominski
Sommerserie Mulderadweg 4
Wir sitzen gerade an der Freiberger Mulde, sie fließt bei Colditz mit der Zwickauer Mulde zusammen und wird zur vereinigten Mulde. Bildrechte: Katrin Tominski
Die Mulde
Auf dem Rückweg nach Nossen entdecken wir ein historisches Wehr. Das Wasser blitzt herrlich und wir genießen das Spiel unter dem leuchtenden Grün der Bäume. Bildrechte: Katrin Tominski
Die Mulde
Es sieht verführerisch aus: Doch Baden ist an dieser Stelle unter Lebensgefahr verboten. Bildrechte: Katrin Tominski
Großes Haus
Das Schloss Nossen kann als Höhepunkt mit in die Tour eingebaut werden. Bildrechte: Katrin Tominski
Alle (21) Bilder anzeigen

Mehr aus Döbeln und Rochlitz

Mehr aus Sachsen