Fördermittel Finanzierung für den "Tag der Sachsen" in Frankenberg ist gesichert

Der "Tag der Sachsen" sollte eigentlich 2020 in Aue-Bad Schlema und 2021 in Freital stattfinden. Corona machte beiden Veranstaltungen einen Strich durch die Rechnung. Für das kommende Jahr ist kurzfristig Frankenberg eingesprungen. Das notwendige Geld ist da.

Ansicht der Stadt Frankenberg
Die Fördermittel für den "Tag der Sachsen" in Frankenberg sind bewilligt. Bildrechte: IMAGO / STAR-MEDIA

Der Tag der Sachsen in Frankenberg steht finanziell auf sicheren Füßen. Das hat das zuständige Projektbüro bestätigt. Dank 900.000 Euro Zuwendungen vom Freistaat und einer Förderung vom Landkreis könne man in die Planungen gehen, hieß es. Neue Sponsoren seien jedoch weiterhin willkommen, sagte der Leiter des Projektbüros, Christian Vogel, MDR SACHSEN.

Es ist auf jeden Fall ein Fundament, eine gute Grundlage. Aber ohne funktionierendes Sponsoring wird es trotzdem schwierig. Insofern freue ich mich über jede weitere Unterstüzung, denn am Ende lebt ein Projekt dieser Größe eben nur dank starker Partner.

Christian Vogel Leiter Projektbüro "Tag der Sachsen" 2022

Angesprochen seien dabei nicht nur Mittelständler, sondern auch große und Start-up-Unternehmen. "Ich lade jeden ein, der meint, er verkörpere den sächsischen Pioniergeist", sagte Vogel.

Gute Infrastruktur vorhanden

Der Tag der Sachsen in Frankenberg soll vom 9. bis 11. September 2022 stattfinden. Die Organisatoren rechnen mit etwa 300.000 Besuchern. Frankenberg war kurzfristig als Austragungsstadt für den "Tag der Sachsen" 2022 eingesprungen, da es als Ausrichter der Sächsischen Landesgartenschau im Jahr 2019 bereits über eine gute Infrastruktur für derartige Veranstaltungen verfügt.

Blick auf das Areal der Gartenschau, links ist die rot-gelbe Gartenschaubahn zu sehen, desweiteren Veranstaltungszelt der Hauptbühne und Gastronomie.
Seit der Landesgartenschau 2019 verfügt Frankenberg über die nötige Infrastruktur für Großveranstaltungen. Bildrechte: MDR/Nora Kilényi

Quelle: MDR/tfr/jh

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 21. Oktober 2021 | 18:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/128e0aff-58fc-4c12-8c79-300e8e139e2d was not found on this server.

Mehr aus Flöha und Hainichen

Mehr aus Sachsen

Goldschmiedin Susann Krause-Neele aus ihrem Atelier in Schneeberg  1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
30.11.2021 | 19:19 Uhr

Handschmeichler aus Ziegenleder und Schmuck mit Spitzendekor. In Schneeberg gibt es Traditionen, die von Jüngeren weitergeführt werden. Der Film "Der Osten - Entdecke wo du lebst" stellt die ewige Weihnachtsstadt vor.

Di 30.11.2021 17:14Uhr 00:57 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/chemnitz/annaberg-aue-schwarzenberg/video-nachwuchshandwerker-schneeberg-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video