Grausiger Fund Bei Ernte in Hainichen: Verbrannter Leichnam in Autowrack entdeckt

Einen grausigen Fund haben Bauern während der Ernte in der Nähe von Hainichen gemacht. Die herbeigerufenen Polizisten zogen sofort die Kripo und die Gerichtsmedizin hinzu.

Polizisten stehen vor einem Abschleppwagen, der das ausgebrannte Fahrzeugwrack transportiert.
An einem Feld bei Hainichen ist ein ausgebranntes Auto mit einer Leiche geborgen worden. Bildrechte: Harry Härtel

Bei Hainichen im Landkreis Mittelsachsen ist am Sonnabend ein verkohlter Leichnam in einem ausgebrannten Auto gefunden worden. Wie die Polizeidirektion Chemnitz mitteilte, hatten Mitarbeiter einer Agrargenossenschaft um die Mittagszeit während der Ernte das Autowrack entdeckt. Es stand an einem Maisfeld nahe der Verbindungsstraße zwischen Berthelsdorf und Langenstriegis. Die Mitarbeiter verständigten daraufhin die Polizei.

Kriminalpolizei ermittelt

Die Polizeibeamten erblickten bei näherer Untersuchung des Pkw darin einen bis zur Unkenntlichkeit verbrannten Leichnam. Sofort wurden die Kriminalpolizei und die Gerichtsmedizin hinzugerufen. Nach gegenwärtigem Kenntnisstand sei ein Unfallgeschehen, das zum Tod der noch unbekannten Person geführt hat, auszuschließen, heißt es von der Polizei. Die Ermittlungen zu den Umständen des Brandes, zur Identität des Leichnams und zum sichergestellten Pkw dauern an.

Quelle: MDR/ma

Mehr aus Flöha und Hainichen

Mehr aus Sachsen

Eine Luftaufnahme von Magdeburg am 21.08.2002. Durch die Bildmitte verläuft die Stromelbe von unten nach oben. Rechts im Bild ist die alte Elbe zu sehen, wobei sich dazwischen der Rotehornpark befindet. Der Rotehornpark ist komplett vom Hochwasser der Elbe überflutet, dennoch ist Magdeburg von Hochwasserschäden, wie sie beispielsweise in Dresden vorzufinden sind, verschont geblieben. 3 min
Bildrechte: dpa
3 min 18.08.2022 | 12:00 Uhr

Während in Dresden der Pegel der Elbe nur noch ganz gering steigt, sieht es in anderen sächsischen Städten nach wie vor kritisch aus. Rolf Garmhausen berichtet.

MDR SACHSEN So 18.08.2002 12:39Uhr 02:49 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/hochwasser-sachsen-132.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
verwüstete Garage 3 min
Bildrechte: dpa
3 min 18.08.2022 | 09:00 Uhr

Ungebändigte Wassermassen wüteten Anfang August in Glashütte. Am 19.8.2002 macht sich Andrea Pönisch vor Ort ein Bild von den Zerstörungen.

MDR SACHSEN So 18.08.2002 10:39Uhr 03:24 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/dresden/dippoldiswalde-sebnitz/audio-hochwasser-glashuette-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio