Corona-Schutzverordnung Nach Weihnachtsmarkt-Absage: Bürgermeister von Meerane kritisiert Landesregierung

Die Stadt Meerane hat ihren Weihnachtsmarkt im Gegensatz zu anderen Städten in Sachsen bereits abgesagt. Bürgermeister Lothar Ungerer begründet das damit, dass die entsprechenden Vorschriften der Corona-Schutzverordnung gar nicht umsetzbar seien. Dafür kritisiert er die Landesregierung.

Ernsthaft schauender Mann mit Kurzhaarfrisur, Brille und Anzug in einem Büro.
Lothar Ungerer (parteilos) ist seit 2001 Bürgermeister von Meerane. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Während in anderen Städten Sachsens noch nach Wegen gesucht wird, Weihnachtsmärkte trotz widersprüchlicher Aussagen aus der Landespolitik durchzuführen, hat sich Meerane schon klar positioniert. In diesem Jahr wird es zum zweiten Mal in Folge keinen Weihnachtsmarkt in der Stadt geben. Bürgermeister Lothar Ungerer hat bei einem Gespräch mit MDR SACHSEN auf die sächsische Corona-Schutzverordnung verwiesen, die ihm keine andere Wahl gelassen habe. "Sie hat wohl theoretisch das Recht eingeräumt, Weihnachtsmärkte abzuhalten, aber die praktische Umsetzung der Corona-Schutzverordnung ist nicht möglich."

Der Weihnachtsmarkt auf dem Meeraner Teichplatz sei eher "kuschelig". Bei steigenden Infektionszahlen sei es daher nicht zu verantworten, die Bürgerinnen und Bürger einer Infektionsgefahr aussetzen.

Das Konzept, das uns vorgelegt wurde, ist ein Konzept, welches das Ministerium vielleicht plakativ nach außen gestellt hat. Aber es ist inhaltlich nicht umsetzbar.

Lothar Ungerer Bürgermeister von Meerane

Blick auf den Teichplatz der sächsischen Kleinstadt Meerane
Auf dem Teichplatz in Meerane wird es in diesem Jahr zum zweiten Mal keinen Weihnachtsmarkt geben. (Archivbild) Bildrechte: dpa

Ungerer: Interne Checkliste des Sozialministeriums nicht umsetzbar

In der für die Planung der Weihnachtsmärkte entscheidenden sächsischen Corona-Schutzverordnung vom 21. September war unter Paragraf 10 (Großveranstaltungen) zu lesen, dass Gesundheitsämter Ausnahmen für sogenannte "landestypische Veranstaltungen" verfügen können. Allerdings bekamen die Städte und Gemeinden Post vom Sozialministerium dazu, sagt Ungerer. "Es gab ein internes Papier der Gesundheitsämter, das gemeinsam mit dem sächsischen Sozialministerium erarbeitet worden war, erklärt Ungerer. Diese sogenannte "Checkliste zur Durchführung von Weihnachtsmärkten" hat das Meeraner Stadtoberhaupt veröffentlicht, um die Entscheidung zur Absage des Marktes transparent zu machen.

Diese Checkliste hat es in sich. Das heißt, sie ist nicht umsetzbar.

Lothar Ungerer Bürgermeister der Stadt Meerane

Flanier- und Aufenthaltsbereiche könne man vielleicht auf einem großen, abgegrenzten Markt mit Zugangskontrollen umsetzen, sagte Ungerer. "Wir haben einen freien Markt, den jedermann besuchen kann. Das hätten wir gern beibehalten, aber das geht unter diesen Bedingungen nicht.

Bürger schätzen Klarheit bei Entscheidungen

Mit Blick auf die Landesregierung in Dresden sieht Lothar Ungerer große Defizite in der Glaubwürdigkeit. "Das Problem ist, dass insbesondere unser Ministerpräsident an den Bund und an das Land appelliert. Aber das Land selbst hat die Kompetenz zu sagen 'Nein, es geht nicht'." Wenn Sachsen diese Kompetenz nicht wahrnehme, müssten die Entscheidungen vor Ort getroffen werden. "Wir haben entschieden und eiern da nicht herum. Ich glaube, dass diese Klarheit durch die Bürger geschätzt wird." Momentan ginge es um Leben und Gesundheit. Alles andere habe sich dem unterzuordnen, sagt Ungerer.

Meerane setzt auf Alternativen zum Weihnachtsmarkt

Nach der Absage des Weihnachtsmarktes will Meerane in der Adventszeit alternative Veranstaltungen organisieren, sagt Lothar Ungerer. "Wir planen gemeinsam mit unseren Vereinen dezentrale Veranstaltungen, die wir 'Advent in Meerane' nennen." Bei den dezentralen Veranstaltungen sei der Corona-Schutz sehr gut einzuhalten. "Wir haben die große Bitte an die Meeraner gerichtet, dafür Verständnis zu entwickeln." Vereine und Händler würden sich beteiligen.

Meerane - Ortsschild
Nächste Ausfahrt: Weihnachtsmarkt 2022. Dann will Meerane wieder traditionell feiern. (Archivbild) Bildrechte: dpa

Bürgermeister Lothar Ungerer hofft auf das kommende Jahr. 2022 will Meerane wieder einen traditionellen Weihnachtsmarkt in der Stadt ausrichten.

Quelle: MDR/tfr

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalreport aus dem Studio Chemnitz | 12. November 2021 | 16:30 Uhr

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehr aus Sachsen