Großbrand Zwei Häuser in Bad Gottleuba durch Feuer zerstört

In Oelsen, einem Ortsteil von Bad Gottleuba hat es in der Nacht zum Sonntag ein Großbrand gegeben. Zwei Gebäude brannten nieder. Verletzt wurde niemand.

Feuerwehr bei Löscharbeiten
Bildrechte: Marko Förster

Bei einem Großbrand in Bad Gottleuba sind in der Nacht zum Sonntag zwei Gebäude zerstört worden. Nach Angaben eines Anwohners hatte ein Blitzeinschlag den Brand in einer Scheune ausgelöst. Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Brandes auf das angrenzende Wohnhaus nicht verhindert werden. Zwei Menschen in dem Haus brachten sich rechtzeitig in Sicherheit.

Untertsützung aus Tschechien

Die Kameraden mussten eine lange Förderstrecke für das Löschwasser einrichten. Insgesamt war die Feuerwehr laut Rettungsleitstelle mit 40 Fahrzeugen vor Ort. Darunter befanden sich zwei Tanklöschfahrzeuge aus Tschechien, die im Rahmen einer grenzübergreifenden Kooperation Unterstützung leisteten.

Der Brand konnte in den Morgenstunden gelöscht werden. Die Höhe des Sachschadens ist bisher nicht bekannt.

MDR (nj)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Sachsenspiegel | 10. April 2022 | 19:00 Uhr

Mehr aus Dippoldiswalde und Sebnitz

Mehr aus Sachsen