Stadtverkehr Erste Großbestellung für Elektrobusse in Dresden

Zwar fährt schon seit 2015 ein einzelner Elektro-Bus durch Dresden. Nun soll es aber richtig los gehen. Bis Sommer werden 20 weitere Exemplare in Dienst gestellt. Damit hat Dresden dann genauso viele E-Busse wie Leipzig. Sonst machen sich die schadstoffarmen, aber teuren E-Busse noch rar in Sachsen.

Ein Elektrobus der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) fährt im Stadtverkehr.
20 E-Busse wollen die Dresdner Verkehrsbetriebe bis zum Sommer in Dienst stellen. Die ersten zwei sind schon in der Stadt und kommen ab Juni schrittweise in den Liniendienst. Bildrechte: dpa

Die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) stellen bis zum Sommer 20 Busse mit rein elektrischem Antrieb in Dienst. Am Mittwoch wurden die beiden ersten Busse vorgestellt, die nach Pfingsten zunächst stundenweise auf den Linien 68 (Goppeln - Zentrum - Cossebaude) und 81 (Bahnhof Neustadt - Wilschdorf) fahren werden, wie ein DVB-Sprecher MDR SACHSEN sagte. Im Laufe des Sommers sollen beide Linien komplett auf E-Busse umgestellt werden. Die EU, das sächsische Wirtschaftsministerium und das Bundesumweltministerium haben die Anschaffung der neuen Busse finanziell gefördert.

E-Busse noch immer vergleichsweise teuer

Ein Bus mit Elektroantrieb kostet den Angaben zufolge rund doppelt bis zweieinhalb Mal so viel wie ein vergleichbarer Bus mit Dieselmotor. Insgesamt wurden in die Fahrzeuge und die Infrastruktur gut 23 Millionen Euro investiert. Gegenüber bisherigem Dieselbetrieb würden die neuen E-Busse 875.000 Kilogramm Kohlendioxid pro Jahr einsparen. Sie werden nachts im Betriebshof und tagsüber an den Endhaltestellen geladen.

Erster E-Bus seit 2015 in Dresden

Bereits seit 2015 fährt ein kleiner Elektrobus in Dresden. Dieser soll auch im Bestand der DVB bleiben, sagte der Unternehmenssprecher. Ursprünglich war er für die Verbindung Mickten - Übigau vorgesehen, verkehrt inzwischen aber überwiegend zwischen dem Haltepunkt Pieschen und der Justizvollzugsanstalt Hammerweg.

SOLARIS E-BUS in Dresden
Dieser E-Bus war seit 2015 Einzelgänger im Dresdner Stadtverkehr. Bildrechte: René Junghans

O-Bus war Vorläufer vom E-Bus

Bereits zwischen 1947 und 1975 gab es rein elektrische Oberleitungsbusse in Dresden, die zwischen Weißig und Löbtau unter Fahrleitung verkehrten.

Die DVB planen mittelfristig, weitere Elektrobusse anzuschaffen, wenn dafür entsprechende Fördergelder verfügbar sind. Eine Neuanschaffung sei aber immer nur dann wirtschaftlich, wenn Dieselbusse aus Altergründen aus der Flotte ausscheiden. Neben reinen Dieselbusse sind bei den DVB auch Hybridbusse im Einsatz.

O-Bus
Solche Oberleitungsbusse, wie hier als Oldtimer in Eberswalde, waren bis in die 1970er-Jahre auch in Dresden im Einsatz. Bildrechte: IMAGO/Future Image

In Sachsen bisher wenige E-Busse unterwegs

Reine Elektrobusse sind in Sachsen bislang selten anzutreffen. Bei den Leipziger Verkehrsbetrieben sind nach Unternehmensangaben derzeit 21 E-Busse auf drei Linien im Einsatz, weitere Exemplare seien in der Beschaffung.

VDL CITEA SLF LEIPZIG
In Leipzig sind aktuell 21 Elektro-Busse im Einsatz. Bildrechte: René Junghans

Die Chemnitzer Verkehrs AG verzichtet hingegen auf Elektro-Busse und setzt auf andere alternative Antriebe. Eine Sprecherin sagte: "2021 und 2022 wurden insgesamt 15 neue Busse mit Diesel-Hybridantrieb beschafft." Zusätzlich würden dieses und nächstes Jahr weitere 30 Busse mit Gas-Hybrid-Antrieb angeschafft. Mit Gas-Hybrid-Bussen könnten im Chemnitzer Stadtverkehr bis zu 1.271 Tonnen Kohlendioxid im Jahr 2023 eingespart werden.

Testbetrieb in Hoyerswerda

In Hoyerswerda wurde im vergangenen Jahr ein E-Bus von Ikarus getestet. Für ein Fazit und Angaben über mögliche Beschaffungspläne war am Donnerstag bei der Verkehrsgesellschaft niemand zu erreichen.

IKARUS CITY PIONEER 120EL
In Hoyerswerda wurde 2021 ein E-Bus der Marke "Ikarus" getestet. Bildrechte: René Junghans

Verkehr im Wandel

IAA 2019, Monitore vor einem ausgestellten Elektro-PKW zeigen dessen Innenleben 2 min
Bildrechte: imago images / Jan Huebner
2 min

MDR Dok Mi 30.03.2022 20:15Uhr 01:57 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

MDR (lam)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Regionalnachrichten aus Dresden | 02. Juni 2022 | 17:30 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen