Schulküche angezündet Polizei: Feuer in Dresdner Grundschule wurde gelegt

Einsatzkräfte löschen die angezündete Küche einer Dresdner Grundschule.
Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen die angezündete Küche einer Dresdner Grundschule. Bildrechte: Roland Halkasch

Der Brand in der Küche der 14. Grundschule auf der Schweizer Straße in Dresden ist gelegt worden. Wie die Polizei mitteilte, hebelten Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch ein Fenster auf und kletterten in die Schulküche. Dort durchsuchten sie Schränke und Ablagen und zündeten anschließend das Mobiliar an.

Polizei sucht die Brandstifter

"Der Brand konnte auf die Küche begrenzt und eine Ausbreitung verhindert werden", informierte die Feuerwehr. 42 Einsatzkräfte waren vor Ort. Nach dem Löschen wurden die verqualmten Räume mit Elektrolüftern belüftet.

Mit Ausnahme der Küche ist aus Sicht der Feuerwehr eine Nutzung des Gebäudes weiter möglich. Verletzt wurde niemand. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Zum Sachschaden liegen auch noch keine Angaben vor. Die Polizei ermittelt.

Nach dem Feuer ist die Schulküche ruiniert.
Am späten Dienstagabend haben Unbekannte die Küche einer Dresdner Grundschule angezündet. Bildrechte: Roland Halkasch

MDR (ma)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Nachrichten | 22. Juni 0022 | 11:36 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen