Staatsanwaltschaft Dresden Anklage: Zwei Brüder sollen 2017 ihre Schwester getötet haben

Stempel der Staatsanwaltschaft Dresden
Bildrechte: MDR/Diana Köhler

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat gegen zwei Männer Anklage wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen Mordes erhoben. Den heute 38 und 30 Jahre alten Beschuldigten wird vorgeworfen, am Morgen des 14. Oktober 2017 ihre damals 22-jährige Schwester in deren Wohnung in Dresden-Johannstadt erstickt zu haben.

Mit europäischem Haftbefehl gesucht

Die Behörde teilte mit, dass man nach umfangreichen und komplexen Ermittlungen im Juni dieses Jahres europäische Haftbefehle gegen beide Beschuldigte erlassen hatte. Der 38 Jahre alte Iraker wurde in Finnland festgenommen, sein Bruder sitzt derzeit in Italien in anderer Sache in Untersuchungshaft.

Die Beschuldigten sind laut Informationen der Dresdner Staatsanwaltschaft nicht vorbestraft. Beide hätten sich bislang nicht zu den Tatvorwürfen eingelassen. Das Landgericht Dresden wird nun über die Eröffnung des Hauptverfahrens und die Zulassung der Anklage entscheiden.

Quelle: MDR(ma)

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen