Bevölkerungsstatistik Dresdens Einwohnerzahl sinkt seit zwei Jahren - 1.425 Tote mit Covid-19

Viele Jahre lang ist Dresdens Einwohnerzahl gestiegen. Seit zwei Jahren hat sich der Trend jedoch umgekehrt. Das liegt nach Angaben der Stadtverwaltung an mehr Todesfällen. Zu- und Wegzüge halten sich hingegen die Waage.

Blick vom Rathausturm auf den Altmarkt mit der Frauenkirche.
Die Landeshauptstadt Dresden verliert Einwohner. Das liegt vor allem an steigenden Sterbezahlen. Bildrechte: imago/imagebroker

Während Leipzig seit Jahren kontinuierlich wächst, hat Sachsens Landeshauptstadt Dresden im vorigen Jahr erneut Einwohner verloren. Ende 2021 lebten 561.002 Menschen in Dresden, 940 Personen weniger als im Vorjahr, wie die Stadtverwaltung mitteilte. Im ersten Corona-Jahr 2020 betrug der Einwohnerverlust den Angaben zufolge 1.069 Personen. Zuvor war die Bevölkerungszahl kontinuierlich gewachsen.

1.475 Menschen in zwei Jahren mit Covid-19-Erkrankung gestorben

Grund für die aktuelle Entwicklung sei vor allem der Anstieg an Sterbefällen:

  • Die Zahl erhöhte sich 2021 auf 6.571 Gestorbene.
  • Im ersten Corona-Jahr 2020 waren es den Angaben zufolge 6.069.
  • Im Vorkrisenjahr 2019 waren es 5.515 Sterbefälle.

Der Januar 2021 war mit 882 Sterbefällen der Monat mit den bisher meisten Verstorbenen seit Beginn der monatlichen statistischen Auswertungen des Melderegisters im Jahr 1994. In Dresden sind 2020 an einer Covid-19-Erkrankung 484 Personen gestorben, 2021 waren es sogar 991.

Der Waldfriedhof Weißer Hirsch, am Rand der Dresdner Heide
Mehr Sterbefälle haben die Einwohnerzahl Dresdens sinken lassen. Bildrechte: IMAGO / Ray van Zeschau

Genauso viele Wegzüge wie Zuzüge

Die sogenannte Wanderungsbilanz für Dresden sei ausgeglichen. 2021 zogen den Angaben zufolge knapp 27.900 Personen an die Elbe und etwa ebenso viele Menschen seien weggegangen.

In Leipzig zogen allerdings 30.890 Personen zu und nur 26.841 Personen weg. Insgesamt lebten Ende des vergangenen Jahres in Leipzig 609.869 Einwohnerinnen und Einwohner.

Zwei Männer entladen einen LKW.
Umzüge und Wegzüge halten sich in Dresden die Waage. Bildrechte: Colourbox

Weniger Neugeborene in Dresden

2021 wurden den Angaben zufolge 5.579 Kinder in Dresden geboren, 168 Babys weniger als 2020.

Blick von oben auf Wohnungen in Dresden 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Quelle: MDR(lam)/epd

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Regionalnachrichten aus Dresden | 10. Januar 2022 | 15:30 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen