Kostensteigerung Taxifahren in Nordsachsen ab Dezember teurer

Taxifahren in Nordsachsen ist seit Donnerstag teurer. Werktags sind nun von 5 bis 20 Uhr für den ersten bis dritten Kilometer 3,20 Euro zu zahlen - 50 Cent mehr als bisher. Für den vierten bis zehnten Kilometer steigen die Preise um 20 Cent auf 2,20 Euro. Ab dem elften Kilometer werden 2,10 Euro fällig. Hier stieg der Preis um 40 Cent.

Illustration - Eine Hand hält Geldscheine vor einem Taxi Schild auf einem Taxi.
Wer im Landkreis Nordsachsen auf ein Taxi angewiesen ist, muss für die Fahrt ab Dezember tiefer in die Tasche greifen. Bildrechte: dpa

Die Preiserhöhung hat der Kreistag beschlossen. Hintergrund ist, dass die Taxiunternehmen aufgrund der gestiegenen Lohn- und Energiekosten nicht mehr wirtschaftlich agieren konnten. Einen entsprechenden Antrag der Unternehmen wurde bereits Anfang Mai an das Landratsamt Nordsachsen gestellt. Bereits in der Corona-Pandemie hatten viele Taxiunternehmen wirtschaftliche Probleme, weil ihnen während der Lockdowns nahezu nur noch medizinische Fahrten geblieben waren.

MDR (lam/bbr)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig | 01. Dezember 2022 | 05:30 Uhr

Mehr aus Torgau, Halle und Wittenberg

Mehr aus Sachsen