Einsatz Entwarnung nach Großeinsatz an Schulen in Wurzen

Polizisten in Kampfmontur und mit schwerer Bewaffnung.
Die Polizei durchsucht derzeit zwei Schulen in Wurzen. (Symbolbild) Bildrechte: Medienportal-Grimma

Wegen einer möglichen Gefahrenlage hat die Polizei am Freitag zwei Schulen in Wurzen im Landkreis Leipzig durchsucht. Nachdem die Einsatzkräfte beide Gebäude durchsucht hatten, gab es Entwarnung. Man habe keine tatsächliche Gefahr feststellen können, hieß es auf dem Twitterkanal der Polizei Sachsen.

zahlreiche Einsatzfahrzeuge der Polizei stehen auf einer Straße.
Die Schüler einer betroffenen Schule wurden bereits nach Hause geschickt. Bildrechte: Medienportal-Grimma

Beide Schulen durchsucht

Worin die Hinweise auf eine Gefahrenlage bestanden, wollte die Polizeisprecherin am Nachmittag noch nicht sagen. Beide Schulen seien aber komplett durchsucht worden. Alle Kinder habe man sicher ihren Eltern übergeben.

MDR (ben)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Regionalnachrichten Studio Leipzig | 30. September 2022 | 15:00 Uhr

Mehr aus Grimma, Oschatz und Wurzen

Mehr aus Sachsen

Der Ministerpräsident bei einem Essen mit Bundeswehrofffizieren 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Viele Feuerwehrleute vor einem Schulgebäude 1 min
Kellerbrand in Oberschule in Cossebaude Bildrechte: Audiovision Chemnitz
1 min 02.12.2022 | 17:31 Uhr

In einer Oberschule in Cossebaude hat es am Freitag gebrannt. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an. Verletzt wurde den Angaben zufolge niemand. Einige Kinder hätten jedoch Panikattacken erlitten.

Fr 02.12.2022 15:55Uhr 00:55 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/video-dresden-cossebaude-oberschule-panikattacken-feuerwehr-kellerbrand-schulbrand100.html

Rechte: Audiovision Chemnitz

Video