Kriminalität Babyleiche in Wurzen gefunden - Eltern in U-Haft

Der Fund einer Babyleiche in Wurzen beschäftigt die Staatsanwaltschaft in Leipzig. Zwei Tatverdächtige sitzen in Untersuchungshaft. Ein DNA-Test legt nahe, dass die beiden die Eltern des getöteten Säuglings sind.

Polizei-Absperrband
Die mutmaßlichen Eltern eines getöteten Säuglings in Wurzen stehen wegen gemeinschaftlichen Totschlags unter Tatverdacht Bildrechte: IMAGO

Am vergangen Mittwoch hat die Polizei in Wurzen einen toten Säugling gefunden. Wie die Beamten am heutigen Dienstag mitteilten, wurde die Leiche in einer Wohnung gefunden. Eine 32 Jahre alte Frau und ein 23 Jahre alter Mann wurden vor Ort wegen dringenden Tatverdachts festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, den Neugeborenen zu einem noch nicht genau feststellbaren Zeitpunkt nach der Geburt getötet zu haben. Sie sitzen beide in Untersuchungshaft.

Eine DNA-Untersuchung erhärte den Verdacht, dass die Verdächtigen "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit" die Eltern des getöteten Kindes seien, so die Polizei. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern an.

Zeugen gesucht! Zur Aufklärung des Verbrechens sucht die Polizei Zeugen. Hinweise zur Tat und den Tätern können bei der Kriminalpolizei Leipzig 0341 966 46666 oder mordkommission.pd-l@polizei.sachsen.de abgegeben werden.

Quelle: MDR/mar

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | In den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig | 16. November 2021 | 13:30 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen