Gefeiert Kraftklub geben spontanes Straßenkonzert in Leipzig

Rund 1.000 Menschen legten am Samstag den Verkehr auf der Leipziger Karl-Heine-Straße lahm. Der Grund: Die Chemnitzer Band Kraftklub gab ein spontanes Straßenkonzert in Plagwitz. Es war der erste Livegig der Band seit Beginn der Corona-Pandemie.

Kraftklub
Die Chemnitzer Band Kraftklub beehrte den Leipziger Westen am Samstag mit einem Spontankonzert. Knapp 40 Minuten spielten sie vor rund 1.000 begeisterten Menschen auf der Karl-Heine-Straße. Bildrechte: Universal Music/Philipp Gladsome

Zwischen Lautsprechertürmen vor der Plagwitzer Kultkneipe "Noch besser leben" haben Kraftklub am Samstagnachmittag rund 40 Minuten Hits aus ihren vier Alben gespielt. Das Konzert in Leipzig war das erste der Chemnitzer seit zweieinhalb Jahren, wie die Band auf ihrem Instagram-Profil mitteilte.

In einer Instagram-Story hatte die Band zuvor den Auftritt in Leipzig angekündigt. Die Nachricht machte schnell die Runde in den sozialen Netzwerken. Rund 1.000 Menschen versammelten sich spontan auf der Karl-Heine-Straße und legten den Verkehr lahm.

Auf ihrem Facebook-Profil deuteten die Vier mit einem Studiobild zuletzt ein neues Album an. Es wäre das Erste seit ihrem 2017er Album "Keine Nacht für Niemand". Sänger Felix Kummer hatte Ende vergangenen Jahres sein Solo-Projekt Kummer beendet.

MDR (lt)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig | 28. März 2022 | 05:30 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Schlagloch 1 min
Bildrechte: Colourbox
1 min 02.02.2023 | 14:11 Uhr

MDR FERNSEHEN Do 02.02.2023 09:16Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/halle/halle/audio-2247504.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen