Lebensmittelspenden fehlen Tafeln in Leipzig können keine weiteren Menschen versorgen

Engpässe bei den Lebensmittelspenden, hohe Spritpreise und immer mehr Bedürftige: Die Leipziger Tafeln können vorerst keine Neuanmeldungen annehmen. Die 18.000 Bestandskunden werden aber weiterhin versorgt.

 Grüne Kisten stehen in Regalen.
Die Tafeln können keine weiteren Personen versorgen, weil weniger Lebensmittel gespendet werden. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Tafel Leipzig nimmt bis auf Weiteres keine Neuanmeldungen mehr für die Ausgabe von Lebensmitteln an. Wie der Vorstandsvorsitzende Werner Wehmer mitteilte, betrifft das die Tafeln in Lindenau, Leipzig-Ost, Paunsdorf, Markranstädt, Borna und Markkleeberg. Gründe seien Personalmangel an den Ausgabestellen, Mangel an gespendeten Lebensmitteln, steigende Spritkosten und die wachsende Zahl der Bedürftigen in Leipzig.

Derzeit würden 18.000 Menschen versorgt. Mehr sei nicht zu schaffen.Die Bestandskunden wolle man auch weiterhin verlässlich versorgen, so Wehmer. Die Tafel ist seit mehr als 25 Jahren wichtiger Anlaufpunkt für wirtschaftlich benachteiligte Menschen.

In Leipzig gibt es auch aufgrund der neuangekommenden Menschen aus der Ukraine einen gesteigerten Bedarf für Lebensmittelspenden. Deswegen öffnete in der katholischen Propsteigemeinde gegenüber des Neuen Rathaus eine Sammelstelle für Lebensmittel-Spenden. Das Angebot richtet sich an alle privat untergekommenen Flüchtlinge, die sich noch nicht registrieren konnten und damit auch keine Sozialleistungen erhalten. Damit soll die Sammelstelle schnelle, unbürokratische Hilfe bieten.

Im benachbarten Sachsen-Anhalt gaben die örtlichen Tafeln vor wenigen Tagen ebenfalls an, weniger Spenden zu erhalten und gleichzeitig mehr Zulauf zu verzeichnen. Das liege auch daran, dass Supermärkte Lebensmittel an die Ukraine spenden, während Kunden gleichzeitig bestimmte Produkte gehamstert haben.

MDR (ps/mina)

MDR SACHSEN

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen

Der Ministerpräsident bei einem Essen mit Bundeswehrofffizieren 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Viele Feuerwehrleute vor einem Schulgebäude 1 min
Kellerbrand in Oberschule in Cossebaude Bildrechte: Audiovision Chemnitz
1 min 02.12.2022 | 17:31 Uhr

In einer Oberschule in Cossebaude hat es am Freitag gebrannt. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an. Verletzt wurde den Angaben zufolge niemand. Einige Kinder hätten jedoch Panikattacken erlitten.

Fr 02.12.2022 15:55Uhr 00:55 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/video-dresden-cossebaude-oberschule-panikattacken-feuerwehr-kellerbrand-schulbrand100.html

Rechte: Audiovision Chemnitz

Video