Graffiti und Zerstörung Weihnachtsmarkt-Buden in Leipzig beschmiert

In der Leipziger Innenstadt haben Unbekannte Schäden auf dem stillgelegten Weihnachtsmarkt angerichtet. Mehrere Buden wurden mit Graffiti besprüht, Stromkabel zerstört und Leuchtdekoration beschädigt.

Vandalismus auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt
Unbekannte haben die elektrische Leitung zerstört und die Buden beschmiert. Bildrechte: MDR/Lars Tunçay

Auf dem stillgelegten Weihnachtsmarkt in Leipzig sind zahlreiche Hütten beschädigt worden. Wie Marktamtsleiter Walter Ebert bestätigte, wurden Buden mit Graffiti besprüht, es wurden Tannenbäume gestohlen, Stromkabel zerstört und Leuchtdekoration beschädigt. Die Täter haben Teile der Beleuchtung entwendet, so Ebert weiter. Es wurden Nägel in elektrische Leitungen geschlagen.

Marktamtsleiter über Vandalismus verärgert

Dass zum wirtschaftlichen Schaden durch die Absage des Leipziger Weihnachtsmarkts nun noch Vandalismus hinzukommt, sei sehr ärgerlich, sagte Ebert. Wie hoch der Schaden ist, konnte der Marktamtsleiter noch nicht beziffern.

Wir versuchen noch ein bisschen weihnachtliche Atmosphäre in der Stadt zu schaffen und da ist das Licht etwas ganz Wichtiges. Da hat es uns schon ziemlich getroffen, dass hier einfach gestohlen und beschädigt wurde.

Walter Ebert Marktamtsleiter Stadt Leipzig

Vandalismus auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt
Das Graffito an einer anderen Bude ist bereits entfernt worden. Aber ein Schatten bleibt. Bildrechte: MDR/Lars Tunçay

Die Kosten für die Beleuchtung wird voraussichtlich die Stadt tragen müssen, sagte Ebert. Die Schäden an den Buden müssen die Händler tragen. Man habe Anzeige erstattet, so Ebert weiter, aber wenig Hoffnung, dass die Täter gefasst werden.

Weihnachtsmarkt nahezu verschwunden

Der Leipziger Weihnachtsmarkt musste aufgrund der Corona-Notfallverordnung abgesagt werden. Die Buden zwischen Marktplatz und Augustusplatz sind zum Teil bereits abgebaut. Zwei kleinere Buden am Rande sollen stehenbleiben. Dort gibt es die Kindertassen und Weihnachtsbäume aus der Deko zu erwerben, sagte Ebert.

Vandalismus auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt
Der Weihnachtsmarkt ist fast verschwunden. Übrig bleiben nur der Weihnachtsbaum und zwei kleinere Buden am Rande. Bildrechte: MDR/Lars Tunçay

Wochenmarkt zieht um

Die übrigen Weihnachtsmarktbuden sollen am Dienstagabend verschwinden, so Ebert. Der Wochenmarkt werde dann wieder vom Brühl auf den Marktplatz umziehen. Wenn es passt, könnten Händler vom Weihnachtsmarkt auch ihre Waren auf dem Markt anbieten, sagte der Marktleiter. Es gebe hierzu bereits zahlreiche Anfragen.

Quelle: MDR/lt

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Regionalreport aus dem Studio Leipzig | 30. November 2021 | 14:30 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen