Kommunalwahl 2022 Thomas Hennig ist neuer Landrat im Vogtlandkreis

Bei der Landratswahl im Vogtlandkreis liegen die Ergebnisse vor. Der Kreis wird in den nächsten sieben Jahren von Thomas Hennig regiert. Er setzte sich im zweiten Anlauf durch. Die Wahlbeteiligung betrug 32,5 Prozent.

Wahl Landkreis Vogtlandkreis. Ein Kreuz wird mit einem Stift auf einem Zettel gesetzt.
Bei der Kommunalwahl 2022 im Vogtlandkreis gab es im zweiten Wahlgang ein Ergebnis. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wird automatisiert erstellt. Grundlage für die Darstellung der Wahlergebnisse sind die Veröffentlichungen auf den Seiten des Statistischen Landesamtes. Haben Sie einen Fehler entdeckt? Schreiben Sie an: online-sachsen@mdr.de.

Ergebnisse der Landratswahl im Vogtlandkreis

Neuer Landrat im Vogtlandkreis ist Thomas Hennig (CDU). Der Kandidat kam im zweiten Wahlgang auf 63,4 Prozent der Stimmen.

Auf Platz 2 folgt Roberto Rink (AfD) mit 26,4 Prozent.

Die weiteren Ergebnisse:

  • Janina Pfau (Linke) 10,2 Prozent

Landrat im Vogtlandkreis war bisher Rolf Keil (CDU). Er trat aus Altersgründen nicht wieder an.

Thomas Hennig ist Oberbürgermeister der Stadt Klingenthal und seit 2010 in der Regionalpolitik tätig, zunächst als ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Zwota. Der gelernte Steuerfachwirt betrieb viele Jahre ein Buchhaltungs- und Beratungsbüro. Hennig wurde 1977 in Schlema geboren, seine Kindheit und Jugend verbrachte er in Bad Brambach. Heute wohnt er mit seiner Frau und seinem Sohn in dem Klingenthaler Ortsteil Zwota.

Kandidat Landratswahl Vogtlandkreis Thomas Hennig CDU 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Landratswahl Vogtlandkreis Thomas Hennig (CDU)

Thomas Hennig (CDU)

Thomas Hennig (CDU) tritt im Vogtlandkreis zur Landratswahl an.

MDR SACHSEN Sa 28.05.2022 18:00Uhr 01:57 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/politik/kommunalwahlen/landratswahl/kandidat-vogtlandkreis-thomas-hennig-cdu-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Roberto Rink startete sein politisches Engagement als damals noch junger Diplomingenieur mit dem Beitritt bei der DSU Sachsen. Seit 1993 bis heute ist er Bundesvorsitzender der Partei, die jetzt im Vogtland mit der AfD kooperiert. Rink ist seit 1990 kommunalpolitisch als Kreisrat des Vogtlandkreises und als Stadtrat seiner Heimatstadt Treuen im sächsischen Vogtland aktiv. Der 62-jährige Fuhrunternehmer stammt ursprünglich aus Hartmannsgrün.

So hoch war die Wahlbeteiligung

Im Vogtlandkreis leben 221.758 Menschen. Die Wahlbeteiligung betrug 32,5 Prozent.

Weitere Wahlen in Sachsen

Nicht nur im Vogtlandkreis, sondern in acht weiteren Landkreisen in Sachsen wurde ein neuer Landrat oder eine neue Landrätin gesucht.

In den Gemeinden Auerbach/Vogtl., Bad Elster, Bösenbrunn, Elsterberg, Falkenstein/Vogtl., Limbach, Markneukirchen, Neuensalz, Neustadt/Vogtl., Steinberg, Theuma, Tirpersdorf, Treuen und Triebel/Vogtl. des Landkreises fanden zusätzlich Bürgermeisterwahlen statt.

Quelle: Mitteldeutscher Rundfunk, Innovations- und Digitalagentur (ida), 23 degrees

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | SACHSENSPIEGEL | 03. Juli 2022 | 19:00 Uhr

Mehr aus der Landespolitik

Mehr aus Sachsen

Eine Frau fährt Rad. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Dampflokomotive zieht einen Zug. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK