Neuer Abgeordneter Sächsischer Landtag: Robert Clemen rückt für Rico Anton nach

Geschichte wiederholt sich im Sächsischen Landtag: Zum zweiten Mal ist der CDU-Abgeordnete Robert Clemen ins Parlament nachgerückt. Auch zuvor hat er schon viele Jahre als Abgeordneter gearbeitet. Er folgt auf Rico Anton, der jetzt Landrat im Erzgebirge ist.

Robert Clemen (CDU)
Robert Clemen ist zum zweiten Mal in den Sächsischen Landtag zurückgekehrt. (Archivbild) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der CDU-Politiker Robert Clemen ist erneut Abgeordneter des Sächsischen Landtags. Wie das Parlament am Dienstag mitteilte, rückt der 55 Jahre alte Leipziger für den bisherigen innenpolitischen Sprecher der CDU-Fraktion, Rico Anton, nach. Der hat sein Mandat am 1. August niedergelegt und arbeitet nun als neuer Landrat im Erzgebirgskreis.

Clemen ist von Beruf Musiker und spielte früher als Posaunist im MDR-Sinfonieorchester. Nach seiner politischen Karriere kehrte er 2019 vollständig zum Klangkörper des MDR zurück und wurde erneut in den Gesamtpersonalrat gewählt, in dem er aktuell im Vorstand tätig ist.

Zweite Rückkehr in den Landtag

1999 zog er erstmals in den Landtag ein. 2014 verpasste er den Wiedereinzug in das Parlament, als er seinen Wahlkreis an Juliane Nagel (Die Linke) verlor. Drei Jahre später kehrte Clemen aber als Nachrücker ins sächsische Parlament zurück.

Anschließend verpasste er bei der Landtagswahl jedoch erneut ein Mandat. Nun wiederholt sich diese Geschichte. Clemen wird voraussichtlich am 29. August im Plenum vereidigt.

dpa, MDR (Oliver Leiste)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSENSPIEGEL | 17. August 2022 | 19:00 Uhr

Mehr aus der Landespolitik

Mehr aus Sachsen