Technische Ausstattung GEW Sachsen: Schulen bei Digitalisierung besser aufgestellt als vor Corona

Noch erholen sich Schüler und Eltern in den Sommerferien vom Schulstress und Ärger über mehr oder weniger rucklige Digitalmedien. Corona hat die Digitalisierung in Schulen durchaus beschleunigt. Trotzdem hakt es noch, weiß die Bildungsgewerkschaft GEW.

Schüler einer 5. Klasse lernen mit iPads im Englischunterricht
Tablets und Notebooks sind auch im Jahr 2022 nicht in allen Schulen und Klassen selbstverständliche Arbeitsmittel. Das soll sich bis 2024 mit Fördergeldern des Bundes ändern. Bildrechte: dpa

Die Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Uschi Kruse, sieht die Schulen in Sachsen beim Thema Digitalisierung durchaus besser aufgestellt als noch vor der Corona-Pandemie. Kruse sagte dem MDR, man habe nun die digitalen Endgeräte. Aber es fehle Personal, das sich an den Schulen um die technischen Belange kümmere. Es gebe zwar Geld, aber keine Menschen, die in den Schulen schnell zur Verfügung stünden. Es klemme an vielen Ecken noch. Kruse sagte, es könne ist nicht zwingend der Job von Lehrerinnen und Lehrern sein, ein Netzwerk zu betreuen. An vielen Stellen sei nicht geklärt, wer für die Wartung von Computern und Tablets zuständig ist.

Uschi Kruse, Vorsitzende GEW, schaut für ein Fot in die Kamera.
Bildrechte: dpa

Wer die digitalen Endgeräte wartet, wer dafür sorgt, dass sie dauerhaft funktionieren, das ist an vielen Stellen nicht geklärt.

Uschi Kruse Vorsitzende der Bildungsgewerkschaft GEW Sachsen

570 Anträge auf digitale Geräte aus Sachsen

Über das bundesweite Förderprogramms "Digitale Schule" hat Sachsens Kultusministerium bislang mehr als 570 Anträge gezählt. Fast alle davon (566) wurden auch bewilligt, hieß es. Die Förderungen mit einem Gesamtvolumen von rund 250 Millionen Euro sollen bis Ende 2024 in den Schulen umgesetzt werden.

MDR (kk)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Nachrichten | 14. August 2022 | 11:37 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/3ea70fea-c1c6-4158-868e-3f1dd5f552f3 was not found on this server.

Mehr aus Sachsen

Konstituierende Stadtratsitzung am 5. September in Dresden 3 min
Bildrechte: MDR/Karsten Wolf
3 min 07.10.2022 | 16:30 Uhr

Am Donnerstag ist im Dresdner Stadtrat auch der dritte Versuch gescheitert, fünf von insgesamt sieben Beigeordnetenposten neu zu besetzen. Was ist das Problem? Jan Kummer hat darüber mit Christof Stumptner gesprochen.

MDR SACHSEN Fr 07.10.2022 16:30Uhr 03:09 min

https://www.mdr.de/sachsenradio/audio-buergermeisterwahl-stadtrat-dresden-gescheitert-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio