Verkehrsunfälle Drei Menschen sterben nach Autounfällen bei Hoyerswerda und Freiberg

Am Sonntag haben auf Sachsens Straßen drei Menschen ihr Leben gelassen. Ein Unfall ereignete sich bei Freiberg, der andere bei Hoyerswerda. Die Autos krachten jeweils gegen Bäume.

Ein völlig zerstürter Pkw liegt an einem Holzstapel neben einem beschädigten Baum, daneben liegen Trümmerteile
Bei dem Unfall zwischen Memmendorf und Oberschöna sind in der Nacht zum Sonntag zwei Menschen ums Leben gekommen Bildrechte: härtelpress/Harry Härtel

Bei zwei Unfällen in Sachsen sind am Sonntag insgesamt drei Menschen ums Leben gekommen. Der erste tödliche Unfall ereignete sich in der Nacht bei Freiberg an der B173. Dort sucht die Polizei Zeugen. Zum zweiten Unfall kam es am Vormittag auf der B96 in der Nähe von Groß Särchen. Der Ort liegt unweit von Hoyerswerda.

33 Jahre alter Fahrer und 18-jährige Beifahrerin sterben auf B173

Bei dem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 173 zwischen Memmendorf und Oberschöna sind in der Nacht zum Sonntag zwei Menschen ums Leben gekommen. Wie die Polizeidirektion Chemnitz mitteilte, war ein Auto aus Richtung Oederan in Richtung Freiberg mit hoher Geschwindigkeit in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Straße abgekommen. Nachdem das Fahrzeug gegen zwei Bäume gekracht war, kam es an einem Holzstapel zum Stehen.

Feuerwehrautos auf einer straße in einer leichten Kurve, daneben ein zerstörter Pkw und Reifenspuren an der Böschung
Das Fahrzeug war in einer Linkskurve nach rechts von der Straße abgekommen und erst an einem Holzstapel zum Stehen gekommen. Bildrechte: härtelpress/Harry Härtel

Der Unfall wurde gegen 6:30 Uhr von einem vorbeifahrenden Kraftfahrer bemerkt. Als Rettungskräfte und Polizei dort eintrafen, konnten sie nichts mehr für den 33 Jahre alten Fahrer und seine 18 Jahre alte Beifahrerin tun.

Zeugenaufruf der Polizei

Da die genaue Unfallzeit und die weiteren Umstände derzeit nicht bekannt sind, sucht die Polizei Zeugen.

Ein völlig zerstürter Pkw liegt an einem Holzstapel neben einem beschädigten Baum, daneben Polizeibeamte, die den Wald absuchen
Der Verkehrsunfalldienst der Chemnitzer Polizei ermittelt und hat den Unfallwagen mittlerweile sichergestellt. Bildrechte: härtelpress/Harry Härtel

Hinweise nimmt die Verkehrspolizei unter der Rufnummer 0371 87400 entgegen.

Mitteilung der Polizeidirektion Chemnitz

Diese Angaben sind für die Ermittler von Interesse

  • Wem ist der graue Mercedes C-Klasse in der Nacht auf der B173 aufgefallen?
  • Wer kann Angaben zum Fahrverhalten des Mercedes machen?
  • Wer war in der Nacht - etwa ab Mitternacht - auf der B173 unterwegs und kann Angaben machen, ob der Pkw bereits verunfallt war oder sich noch nicht an der Unfallstelle befand?

Weiterer tödlicher Unfall südlich von Hoyerswerda

Bei dem Verkehrsunfall auf der B96 im Landkreis Bautzen zwischen Wartha und Groß Särchen ist ein Autofahrer ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, kam der 69-Jährige um kurz vor 11 Uhr rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Den Angaben zufolge erlag der Mann noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit sei nicht bekannt, wie es zu dem Unfall kam, hieß es. Die Unfallstelle war drei Stunden lang voll gesperrt.

Ein vollkommen zerstörter Kleinwagen steht vor einem Baum
Mit diesem Kleinwagen fuhr der 69 Jahre alte Mann gegen den Baum. Der Wagen wurde dabei vollkommen zerstört. Bildrechte: LausitzNews.de/Ricardo Herzog

MDR (tfr/sth)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | SACHSENSPIEGEL | 25. September 2022 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen