Überblick Impfung gegen Corona in Thüringen

Die Corona-Schutzimpfung gilt als einer der wichtigsten Schritte, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Zudem bieten die Impfstoffe Schutz vor schweren Covid-19-Verläufen. Die wichtigsten Zahlen für Thüringen.

Spritzen für eine Impfung in einer pinken Schale
Verschiedene Impfstoffe gegen das Coronavirus werden in Thüringen verimpft. Bildrechte: IMAGO / ANP

Anzahl der Impfungen in Thüringen

Impftermine können im Thüringer Impfportal gebucht werden. Dargestellt werden in den Grafiken alle in Thüringen geimpfte Personen.

Welche Daten fließen in die Anzahl der Impfungen ein?

Die Erstimpfung enthält auch Einmalimpfungen mit dem Impfstoff Janssen von Johnson & Johnson. In der Zweitimpfung ist der Impfstoff Janssen von Johnson & Johnson nicht enthalten, da dieser nur einmal verabreicht wurde. Auffrischungsimpfungen können frühestens drei Monate nach der letzten Impfung durchgeführt werden. Bei der Auffrischungsimpfung soll ein mRNA-Impfstoff (Biontech, Moderna) verwendet werden.

Erfasst werden alle Impfungen in Thüringen, auch wenn die geimpften Personen keine Thüringer Einwohner sind. Personen, die sich außerhalb Thüringens haben impfen lassen, sind in den Daten nicht enthalten.

Die Impfquoten in unterschiedlichen Altersgruppen

In Thüringen sind anteilig mehr Personen ab 60 Jahren geimpft als jüngere. Der Anteil der unter 18-Jährigen ist deutlich niedriger als der Durchschnitt.

Thüringen im Vergleich der Bundesländer hinten

Bei der Impfquote hinkt Thüringen im Ländervergleich hinterher. Die Impfquote der vollständig Geimpften gibt die Anzahl der vollständig gegen das Coronavirus geimpften Personen im Verhältnis zur Einwohnerzahl an. Bei den Impfstoffen von Biontech/Pfizer, Astrazeneca und Moderna sind zwei Impfungen in einem bestimmten Abstand notwendig. Beim Impfstoff von Johnson & Johnson muss eine zweite Impfung mit einem mRNA-Wirkstoff nachgewiesen werden, um als vollständig geimpft zu gelten.

Welche Daten fließen in die Impfquote ein?

Als vollständig Geimpfte bis zum 30. September 2022 galten:

  • Personen mit drei Impfungen
  • Personen mit zwei Impfungen
  • Genesene mit einmaliger Impfung (eine Impfung plus positiver Antikörpertest vor erster Impfung oder eine Impfung plus positiver PCR-Test vor der Impfung oder eine Impfung plus positiver PCR-Test nach der Impfung, wenn nach Testung 28 Tage vergangen sind)


Als Personen mit Erstimpfung gelten:

  • Personen mit einer Impfung
  • Personen mit Einmalimpfungen mit dem Impfstoff Janssen von Johnson & Johnson
  • Genesene mit einmaliger Impfung (wenn die Voraussetzungen für vollständig Geimpfte siehe oben nicht erfüllt sind)

Wo in Thüringen gegen das Coronavirus geimpft wird

Alle Thüringer Corona-Impfstellen sind ab dem 23. Dezember 2022 geschlossen. Impfungen sind bei Haus- und Betriebsärzten möglich.

Impfstoffe in Thüringen

In Deutschland sind Impfstoffe von fünf Herstellern zugelassen: mRNA-Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna, der Vektorimpfstoff von Johnson & Johnson sowie das proteinbasierte Vakzin von Novavax. Der Vektorimpfstoff von Astrazeneca wird in Deutschland nicht mehr verimpft. Die Grafik zeigt, wie viele Dosen nach Thüringen geliefert wurden.

MDR

Mehr aus Thüringen

Katja Böhler 2 min
Bildrechte: TMWWDG
2 min 04.02.2023 | 18:00 Uhr

Eine Wirtschaftsdelegation aus Thüringen hat in den USA vielversprechende Kontakte geknüpft. Das sagte Wirtschafts-Staatssekretärin Katja Böhler MDR THÜRINGEN. Es sei um Investitionen im Freistaat gegangen.

MDR THÜRINGEN - Das Radio Sa 04.02.2023 18:00Uhr 01:48 min

https://www.mdr.de/mdr-thueringen/audio-2249896.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio