Pandemie Thüringen: Hohe Corona-Inzidenz bei Kindern und Jugendlichen

Laut Thüringer Gesundheitsministerium liegt die Inzidenz bei Kindern im Alter von fünf bis 14 Jahren aktuell bei 290,6. Auch bei 15- bis 34-Jährigen wird das Virus deutlich häufiger nachgewiesen als bei Personen über 35.

Ein kleines Mädchen schaut auf einen Corona Antigen Test
Aus einem Bericht des Landesamtes für Verbraucherschutz geht hervor, dass es zuletzt in allen Altersgruppen einen deutlichen Anstieg der Inzidenzen gab. Bildrechte: IMAGO / Fotostand

In Thüringen wird das Coronavirus derzeit vor allem bei Kindern im Alter zwischen fünf und 14 Jahren nachgewiesen. Das geht aus einer Übersicht des Thüringer Gesundheitsministeriums vom Montag hervor. Demnach lag thüringenweit in dieser Altersgruppe die Zahl der nachgewiesenen Neuinfektionen binnen sieben Tagen und gerechnet auf 100.000 Einwohner bei 290,6. Zum Vergleich: Über alle Altersgruppen hinweg lag die Thüringen-Inzidenz am Montag bei 96,1. Für Kinder unter zwölf Jahren gibt es derzeit noch keinen zugelassenen Corona-Impfstoff.

Auch in der Altersgruppe der 15- bis 34-Jährigen ist die Inzidenz höher als im Gesamtdurchschnitt. Sie lag am Montag bei 126,8. Am geringsten war die Inzidenz mit 36,1 bei den 60- bis 79-Jährigen.

Kinder stecken sich in privaten Haushalten an

Aus dem jüngsten Wochenbericht des Landesamtes für Verbraucherschutz vom vergangenen Donnerstag geht hervor, dass es zuletzt einen deutlichen Anstieg der Inzidenzen in allen Altersgruppen gab. Besonders stark war der Anstieg in jüngster Zeit aber bei den Kindern im schulfähigen Alter von sechs bis 17 Jahren, vor allem seit der zweiten Septemberhälfte. In Thüringen hat die Schule nach den Sommerferien am 6. September wieder begonnen.

Laut dieser Daten fanden die Infektionen bezogen auf alle Altersgruppen vor allem im privaten Haushalt und in Gesundheitseinrichtungen statt. Allerdings gelten diese Angaben als ungenau, weil nur in 17 Prozent der übermittelten Infektionsfälle überhaupt Angaben zum Infektionsumfeld gemacht wurden.

Wegen einer erhöhten Belegung der Intensivbetten mit Covid-19-Patienten und hoher Inzidenzen in vielen Landkreisen, gilt inzwischen in fast ganz Thüringen die Warnstufe eins oder zwei. Nur im Weimarer Land und im Landkreis Sonneberg stand am Montag die Corona-Frühwarn-Ampel noch auf grün. In den Kreisen Schmalkalden-Meiningen und im Kreis Saalfeld-Rudolstadt gilt jeweils die Warnstufe zwei.

Corona Schnelltests 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Mo 11.10.2021 19:00Uhr 02:34 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr zum Thema Corona und Kinder

Mann mit Brille 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Epidemiologe Hajo Zeeb zur Frage, wie hoch aus medizinischer Sicht die allgemeine Gefahr für die Bevölkerung ist, sich mit Corona zu infizieren.

Sa 11.09.2021 06:20Uhr 01:17 min

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/video-corona-impfung-kinder-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Rubrikbild des Podcasts "Corona News" von MDR TWEENS. 1 min
Bildrechte: MDR TWEENS

+++ Mehr Corona-Ausbrüche in Schulen und Kitas +++ Weltweit hat Pandemie Kinder psychisch krankgemacht +++

MDR TWEENS Fr 08.10.2021 14:04Uhr 01:23 min

Audio herunterladen [MP3 | 1,3 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 2,5 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/tweens/podcast/live-show/audio-corona-update-oktober-acht-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Quelle: MDR THÜRINGEN/jn,dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 11. Oktober 2021 | 19:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/2ff01c53-2da6-49c5-ad79-345040ac5fba was not found on this server.

Mehr aus Thüringen