Preissteigerung Acht von zehn Thüringern von Inflation betroffen

Die hohe Inflation hat laut Stefan Reuß vom Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen bereits deutliche Spuren hinterlassen. Es gebe erste Hinweise, dass die Menschen in Thüringen vorsichtiger bei Investitionen und im Konsumverhalten sind. Bisher hätten wenige Thüringer auf Erspartes zurückgreifen müssen.

Die hohe Inflation macht laut Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen acht von zehn Thüringern besonders zu schaffen. Wie Verbandspräsident Stefan Reuß MDR THÜRINGEN sagte, hat die Inflation von acht Prozent im August bereits deutliche Spuren hinterlassen. Den Menschen sei die schwierige Situation bewusst. Sie könnten aber gut einschätzen, ob sie mit ihrem Einkommen über die Runden kämen.

Laut Reuß gibt es erste Hinweise darauf, dass die Menschen im Land bei Investitionen und Konsumausgaben vorsichtiger sind und sich bei diesen Ausgaben eher einschränken.

Wenige nutzen Erspartes

Bisher haben aber nur wenige Betroffene auf ihr Erspartes zurückgreifen müssen, wie Reuß weiter sagte. Bevor dies passiere, würden Kunden zum Beispiel erst Überziehungskredite in Anspruch nehmen. Dafür gebe es derzeit aber noch keine signifikanten Signale. Der Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen geht davon aus, dass voraussichtlich im Frühjahr die Zahl derer, die ihr Konto wegen der gestiegenen Preise überziehen müssen, ansteigen wird.

Mit der Inflationskrise beschäftigt sich auch die Sendung Fakt ist! aus Erfurt am Montagabend ab 20.30 Uhr im Livestream.

Mehr zu den Folgen der Inflation in Thüringen

MDR (dst)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | THÜRINGEN JOURNAL | 26. September 2022 | 19:15 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/887526da-e02e-4091-9944-38ac928e5022 was not found on this server.

Mehr aus Thüringen