Weimarer Land Frau bei Brand in Wohnhaus in Apolda tot geborgen

Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Apolda (Weimarer Land) haben Polizei und Feuerwehr eine 45-jährige Frau nur noch tot bergen können. Wie ein Sprecher der Landeseinsatzzentrale sagte, brach das Feuer am späten Montagnachmittag in dem Haus Am Brückenborn in der Innenstadt aus. Die Ursache ist noch unklar. In dem Haus sind den Angaben zu Folge fünf Mieter gemeldet.

Ein Feuerwehrauto fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz (Aufnahme mit Langzeitbelichtung und Mitzieher-Effekt).
Das Feuer brach am Montagnachmittag aus, die Ursache ist noch unklar. Bildrechte: mdr/dpa

Drei Menschen konnten sich laut Polizei selbständig befreien, ein vierter Mieter befand sich nicht im Haus, als das Feuer im dritten Obergeschoss ausbrach. Noch könne nicht gesagt werden, ob die Frau wegen des Brandes ums Leben kam. Rechtsmedizinische Untersuchungen sollen das klären. Die Brandermittler sind im Einsatz.

MDR (kk,jn)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 23. Mai 2022 | 20:00 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Zwei Feuerwehrleute arbeiten an einem Gerät 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 09.12.2022 | 17:54 Uhr

Gemeinsam mehr erreichen - darauf haben sich die Feuerwehren in Neustadt (Orla) geeinigt. Dafür sollen 15 kleinere Ortsteilfeuerwehren zu sieben Löschverbänden zusammengeschlossen werden.

Fr 09.12.2022 16:08Uhr 00:36 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/saale-orla/video-neustadt-feuerwehr-zusammenschluss-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video