Kapellendorf Mann mit Traktor auf Irrfahrt

Ein Traktor fährt auf einer Straße entlang.
Mit einem Traktor ist ein Mann durch einen Friedhof gefahren und randalierte danach (Symbolbild). Bildrechte: IMAGO / ZUMA Wire

Ein 59-Jähriger hat am frühen Sonntagmorgen im Weimarer Land die Polizei in Atem gehalten. Er fuhr unter anderem durch einen Friedhof und randalierte im Anschluss.

Mit Holzbalken Wohnwagen und Autos beschädigt

Wie die Beamten mitteilten, war der Mann zuerst mit seinem Moped durch Kapellendorf gefahren und mit einem 60-Jährigen in Streit geraten. Er flüchtete. Kurz darauf fuhr er mit seinem Traktor über den Friedhof. Dort beschädigte er das Eingangstor.

Anschließend parkte er sein Gefährt auf dem Grundstück eines 53-Jährigen, wo er mit einem Holzbalken die Scheiben eines Wohnwagens und eines Autos beschädigte. Danach setzte er seine Fahrt fort. Die eintreffenden Beamten ignorierte der Mann.

Polizisten ziehen Flüchtenden aus Traktor

Erst als er mit seinem Traktor an einem Tor hängen blieb, konnten ihn die Polizisten aus dem Fahrzeug ziehen. Dabei stellten sie Alkoholgeruch fest. Weil der 59-Jährige den Alkoholtest verweigerte, wurde er zur Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht.

Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 4.400 Euro. Es wurden mehrere Anzeigen aufgenommen.

MDR (rom)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 05. Juni 2022 | 12:00 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Thomas Weikert, DOSB-Präsident 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK