Fahrsicherheit Kampf gegen "Blender" und "Einäugige": Licht-Test-Auftakt in Arnstadt

Für mehr Sicherheit im dunklen Winter rät das Kfz-Gewerbe, die Lichtanlage von Fahrzeugen kostenlos prüfen zu lassen. Dabei würden oft zahlreiche Fehler aufgedeckt - und auch die Werkstätten hätten etwas davon.

Ein Mechaniker wechselt an einem Kfz den Scheinwerfer.
Ein Mechaniker wechselt einen Autoscheinwerfer. Im Freistaat wird die Lichtanlage in zahlreichen Werkstätten kostenlos getestet. (Symbolbild) Bildrechte: Colourbox.de

Im Autohaus Schneider-Brey in Arnstadt ist am Montag Auftakt für die Aktion Licht-Test in Thüringen. Etwa 1.000 Innungsbetriebe in Thüringen beteiligen sich nach Angaben des Kfz-Landesverbandes. In dem Test wird überprüft, ob die Beleuchtungsanlage eines Autos richtig funktioniert. Das umfasst die reine Funktion - aber auch die Ausrichtung der Scheinwerfer. Wenn die nicht korrekt ist, kann das dazu führen, dass ein Auto als "Blender" unterwegs ist, wie es Landesverbands-Geschäftsführer Dietmar Hoffmann formuliert. "Das kann passieren, wenn jemand mit zu viel Zuladung unterwegs ist", erläutert er. Oder wenn sich mal durch ein großes Schlagloch die Fassung der Glühbirne verzieht.

Fahrsicherheit: Licht-Test in etwa einer Viertelstunde

Doch auch abgefahrene Reifen oder zu abgenutzte Scheibenwischer können die Sicht beeinträchtigen - und im Winter fällt das mit mehr Fahrten im Dunkel oder bei Nässe auch mehr ins Gewicht. Hoffmann rät, beim Autohaus nach dem Angebot zu fragen und einen Termin zu machen, auch wenn der eigentliche Test kaum länger dauert als eine Viertelstunde. Aber im Oktober seien eben auch die ersten Kunden zum Reifenwechsel in der Werkstatt. Grenzen hat der kostenlose Test allerdings bei LED-Licht - hier sind mitunter Einstellungen nötig, die über das kostenlose Angebot hinausgehen.

Andreas Keßler 22 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR um 4 Mi 17.03.2021 17:00Uhr 22:21 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Vor Corona jährlich 100.000 Kfz getestet

Auftakt ist zwar am Montag in Arnstadt, die Aktion findet aber eigentlich den gesamten Oktober über in Thüringen statt. Teilnehmende Werkstätten sind am Innungszeichen zu erkennen und dürften den Test auch bewerben. "Wenn sich ein Mangel findet, springt ja auch für die Werkstatt der eine oder andere Auftrag heraus." An drei von zehn Autos im Test wurden in den vergangenen Jahren Fehler an der Beleuchtung entdeckt, sagt Hoffmann. Deshalb gehören Verkehrswacht und Polizei zu den Unterstützern der Aktion. Etwa 100.000 Autos seien in den Jahren vor Corona jeweils in Thüringen überprüft worden.

Quelle: MDR THÜRINGEN/ls

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 01. Oktober 2021 | 05:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/d7e6a763-42c8-4932-913c-aa514b556013 was not found on this server.

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen