Thüringen Weitere Bundeswehr-Helfer aus Afghanistan landen am Erfurter Flughafen

Am Flughafen Erfurt-Weimar ist am Donnerstagmittag ein Evakuierungsflug aus Afghanistan angekommen. Wie ein Sprecher der Bundespolizei mitteilte, sind an Bord der Maschine 213 Menschen gewesen, darunter 18 Kinder.

Sie haben in Afghanistan unter anderem als Dolmetscher für die Bundeswehr gearbeitet oder sind Angehörige dieser Ortskräfte.

Nach der Landung prüfte die Bundespolizei zunächst die Identitäten der Passagiere. Anschließend werden sie medizinisch untersucht. Außerdem sind Covid-Tests geplant. Danach sollen die Bundeswehr-Helfer und ihre Angehörigen mit Bussen in ein Flüchtlingsheim nach Brandenburg gebracht werden.

Erster Evakuierungsflug war im September in Erfurt gelandet

Schon im September war in Erfurt ein Evakuierungsflug aus Afghanistan gelandet. Nach Angaben des Bundesinnenministeriums vom September sind bisher 3.480 ehemalige Ortskräfte aus Afghanistan in Deutschland angekommen, zusammen mit ihren Angehörigen sind es 16.217 Menschen.

MDR (jw)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 22. September 2022 | 11:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/d430ca30-b553-446a-bbfb-66f4f80da405 was not found on this server.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen