Helios Nach Parkdeck-Einsturz in Erfurt: Klinikum hält Gutachten unter Verschluss

Im vergangenen November war ein Parkdeck am Erfurter Helios-Klinikum eingestürzt. Das Krankenhaus will die Gutachten zur Einsturzursache unter Verschluss halten. Das Parkdeck soll wiederaufgebaut werden.

Am Parkhaus des Helios-Klinikums Erfurt sind zwei Rampen eingestürzt.
Am Helios-Klinikum in Erfurt war im vergangenen November die Brücke zwischen zwei Parkdecks eingebrochen. Bildrechte: MDR/Alexander Reißland

Die Gutachten zur Einsturzursache des Parkhauses am Helios-Klinikum in Erfurt bleiben vorerst unter Verschluss. Ihr Inhalt und damit die Einsturzursache werde aktuell nicht öffentlich gemacht, sagte eine Kliniksprecherin MDR THÜRINGEN am Mittwoch.

Neun Monate nach dem Unglück liegen der Klinik die Gutachten von zwei unabhängigen Sachverständigen vor. Nach Klinikangaben werde sich jetzt hausintern damit befasst und der Inhalt bewertet.

Parkhaus soll wiederaufgebaut werden

Im vergangenen November war die Brücke zwischen zwei Parkdecks eingebrochen. Verletzt wurde niemand. Ein Kran musste mehrere Autos aus dem Parkdeck heben. Seitdem ist die Bauruine abgesperrt. Das Parkhaus werde in jedem Fall wiederaufgebaut, teilte die Klinik mit. Ob es saniert oder abgerissen und neu aufgebaut wird, sei allerdings noch nicht entschieden.

Ein Termin für den Start der Bauarbeiten wurde noch nicht genannt. Klinikmitarbeiter und Besucher müssen umliegende Parkplätze nutzen, unter anderem hinter der Universität. Von den Klinik-Mitarbeitern seien aber auch viele aufs Jobticket umgestiegen, teilte die Kliniksprecherin mit.

Das Parkhaus war im Jahr 2000 fertiggestellt worden. 

MDR (kir,jn)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 17. August 2022 | 16:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/e7e2a7c1-8b47-4fe9-8bb8-1eaa5829590e was not found on this server.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen