Polizei Erfurt: Rassistischer Angriff auf Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes

Nach einem rassistischen Angriff am Samstagmorgen in Erfurt sucht die Polizei nach Zeugen. Laut Polizei haben gegen 4 Uhr morgens zwei Männer in der Nähe der Vilnius-Passage den syrischen Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes attackiert.

Die Männer sollen laut Polizeiangaben zunächst eine Flasche auf das Auto des Mannes geworfen haben. Zur Rede gestellt, beleidigten die beiden den Mann rassistisch. Danach schlugen und traten sie auf ihn ein.

Polizeiauto mit Blaulicht
Die Erfurter Polizei sucht Zeugen eines rassitischen Angriffs. Zwei Männer sollen einen syrischen Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes beleidigt und angegriffen haben. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Rassistischer Angriff in Erfurt: Polizei sucht Zeugen

Der verletzte Mitarbeiter konnte sich laut Polizei in sein Fahrzeug retten und den Notruf wählen. Die beiden Männer, die von einer Frau begleitet wurden, verschwanden in unbekannte Richtung. Zeugen des Angriffs werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

MDR (luk/fno)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 02. Juli 2022 | 15:30 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Vier Personen. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 28.11.2022 | 20:40 Uhr

Die Funke Mediengruppe hat den langjährigen Chefredakteur der Ostthüringer Zeitung, Jörg Riebartsch, in den Ruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger ist Nils Kawig - bisher Chefredakteur der Thüringischen Landeszeitung.

Mo 28.11.2022 20:26Uhr 00:29 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/jena/video-funke-mediengruppe-verabschiedung-riebartsch-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video