Nach Großeinsatz Drohanruf an Erfurter Schule entpuppt sich als Schülerstreich

Die Polizei hat nach einem Großeinsatz an einer Erfurter Schule Entwarnung gegeben. Die Beamten teilten am Abend mit, bei der vermeintlichen Amokdrohung habe es sich um einen Schülerstreich gehandelt.

Polizisten stehen an einer Brücke
Die Polizei sperrte die Gegend rund um die Erfurter Schule sicherheitshalber ab. Bildrechte: MDR/Christoph Falkenhahn

Polizei sperrt Bereich um Erfurter Schule

Ein anonymer Anruf bei einer Schülerin hatte am Vormittag einen Großeinsatz an der Jenaplan-Schule am Nordpark ausgelöst. Die Polizei sperrte die Straße und die Brücke vor der Schule mit einem großen Aufgebot ab. Der Unterricht wurde abgebrochen; die rund 400 Schüler wurden nach Hause geschickt. Die Polizei ermittelt weiterhin wegen Störung des öffentlichen Friedens.

Polizeiautos an einer Kreuzung
Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort. Bildrechte: MDR/Christoph Falkenhahn

MDR (co/dst/cfr)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 07. Dezember 2022 | 12:30 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Toni Eggert und Sascha Benecken 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Siegerehrung 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Erfurter Automobilmesse 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK